Dienstag, 25 Oktober 2016 17:05

Heroes of the Past – Kurz vor dem Finale Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am kommenden Sonntag wird das Finale des DTM-Cups auf Zandvoort ausgefahren. Entgegen der Erwartungen, dass nach den dominierenden Auftritten von tabis die Meisterschaft schon vor dem Finale entschieden sein könnte, können glücklicherweise revidiert werden. Die ersten drei Plätze in der Gesamtwertung haben alle noch die Chance sich den Titel zu schnappen.

Besonders aufgefallen in den letzten beiden Rennen, sind die Ergebnisse von Demno Motorsport. Auf dem Nürburgring profitierte Dennis davon, dass sich tabis in einem Zweikampf mit Jaye im Kies wieder fand  und der Abstand zu groß war. Seelenruhig konnte er so seine Runden abspulen und den ersten Sieg nach Hause fahren. Auch für seinen Teamkollegen simracer2015 lief das Debut im Cup ohne große Probleme ab. Frühzeitig befand er sich im vorderen Mittelfeld und beendete das Rennen auf einem zufriedenstellenden 6. Platz.

 

 

Was zu diesem Zeitpunkt niemand ahnte, sich aber relativ schnell während des Trainings auf dem Norisring zeigte, dass Demno Motorsport nur ein Bruchteil ihres Potentials auf dem Nürburgring gezeigt hatte. Schon im Training ließen beide Fahrer den Hammer fallen und sorgten für kraterähnliche Stirnfalten auf den Gesichtern der anderen Teilnehmer. Platz 1 und 2 im Rennen und einen guten Sprung nach vorne in der Konstrukteurswertung war die logische Schlussfolgerung.

Unbeeindruckt davon zeigte sich Scuderia Vittoria. Gewohnt schnell und konstant zeigte sich tabis in beiden Wertungsläufen. Nach seinem Ausritt in Kurve 11 auf dem Nürburgring startete er die Aufholjagd im Alfa Romeo, die ihn noch vorbei  an M. Rudolph auf den 2. Platz beförderte. Sein Teamkollege zeigte währenddessen was mit Erfahrung und Talent so alles möglich ist. Ohne großes Training fuhr aleex locker flockig bis auf Platz 4 nach vorne, ohne jemandem in seinem Dunstkreis die Möglichkeit zu lassen ein Überholmanöver anzusetzen. Auch auf dem Norisring lief es für beide nicht weniger schlecht. Platz 1 und 2 außer Reichweite gesellte sich tabis direkt dahinter auf Platz 3. Aleex stellte mit Platz 5 ein erneut gutes Ergebnis für Scuderia Vittoria sicher.

 

 

Und Team Blackwing? Eine gesunde Mischung aus Konstanz und Wundertüte. Während M. Rudolph konstant in den Top 3 mitfährt, ist sein Teamkollege Quechua der Inbegriff einer Wundertüte. Auf dem Nürburgring noch ohne große Schwierigkeiten auf Platz 5, scheint es als habe er zwei Wochen später schon wieder vergessen, wozu Lenkrad und Pedale überhaupt da sind. Miserable 44 Runden und einige Crashes später steht Platz 13 auf dem Tableau des Norisrings.

Wenn man schon mal dabei ist von Konstanz zu reden, sollte man nicht das Konstanz-Team aus den Augen verlieren. Egal welche taktische Ausrichtung das Strong Racing Team vor dem Rennen wählte, Ronny landete immer auf Platz 9, frenk2000 immer auf Platz 8.

Jetzt heißt es abwarten und sehen was beim Finale in Zandvoort passiert. Kann Demno Motorsport seine phänomenale Leistung wiederholen, fährt tabis wie in Lauf 1 und 2 allen davon oder kann sich M. Rudolph von Team Blackwing doch noch die Meisterschaft sichern? Verfolgen könnt ihr das Rennen wie gewohnt im Livestream (https://gaming.youtube.com/user/Flightmaximes/live).

 

 

 

 

 

Neben dem Finale in Zandvoort hat ACR bereits den nächsten Leckerbissen für alle Simracing-Freunde am Start. Welcher Motorsport-Fan saß nicht früher vorm Fernseher oder war live dabei, als es wieder hieß, dass sich die besten Fahrer aller Klassen im Race of Champions ein Kopf-an-Kopf Rennen in unterschiedlichen Klassen liefern.

Genau das wird ACR ab November bis Anfang Dezember umsetzen. Gefahren wird die Race Of Champions Strecke Version 1 mit den Fahrzeugen BMW 1M, dem KTM X-Bow und dem Maserati Gran Turismo MC GT4. Das Event wird im Double Elimination Modus durchgeführt. Alle Teilnehmer starten im Winnerbracket, die Verlierer landen im Loserbracket und haben darüber die Möglichkeit sich noch bis ins große Finale zu kämpfen. Die Paarungen der ersten Runde werden per Zufall gelost.

Jede Paarung tritt im Best of Three Modus gegeneinander an. Der oben stehende Fahrer hat die erste Fahrzeugwahl, danach wählt der Gegner ein Fahrzeug aus den verbliebenden zwei Autos. Jedes Fahrzeug darf nur einmal gewählt werden. Gewinnt ein Fahrer die ersten beiden Läufe muss der dritte Lauf nicht durchgeführt werden.

Bis zum Freitag den 28.10.2016 – 23:59:59 Uhr habt ihr noch Zeit euch im entsprechenden Thread hier im Forum anzumelden. Ansonsten findet ihr alle wichtigen Informationen in unserer Event-Box oder im Forum.

Gelesen 1421 mal Letzte Änderung am Dienstag, 25 Oktober 2016 17:17
Max

Kommentare   

Dennis
#5 Dennis 2016-10-27 17:29
zitiere aleex!:
Top geschrieben!
Aber so ein paar Rechenspielchen, wer wann wie Meister werden kann wären schön gewesen. Oder generell mal irgendeine Info über den aktuellen Punktestand :)


Schau mal hier aleex! ;-) ...
assettocorsa-racing.de/index.php/acr-forum/funrennen/535-cup-heroes-of-the-past-90s-dtm-escort-rs1600#9768
aleex!
#4 aleex! 2016-10-26 10:31
Top geschrieben!
Aber so ein paar Rechenspielchen, wer wann wie Meister werden kann wären schön gewesen. Oder generell mal irgendeine Info über den aktuellen Punktestand :)
tabis
#3 tabis 2016-10-25 17:45
8)
Ronny-Stoepsel
#2 Ronny-Stoepsel 2016-10-25 17:28
Danköööö, für die ,wieder mal, tolle Niederschrift! :-)
Dennis
#1 Dennis 2016-10-25 17:28
Super geschrieben! Freue mich schon auf Zandvoort ;-)

You have no rights to post comments