tabis dankte Daniel Wolf im Thema Dirt Rally 2.0 3 days ago
Patrick Hoff dankte Daniel Wolf im Thema Dirt Rally 2.0 6 days ago
Daniel Wolf hat auf das Thema „Dirt Rally 2.0“ im Forum geantwortet. 6 days ago

DiRT Rally 2.0: "Nicht roboterhaft, nicht geschauspielert, sondern real"
Bei DiRT Rally 2.0 hat Codemasters bewusste Verbesserungen bei den Co-driver-Ansagen vorgenommen, um den Spielern ein noch stärkeres Mittendringefühl zu geben. Über den Aufwand, den man dafür betrieben hat, äußert sich Dialogproduzent Olly Johnson - plus Behind the scenes-Video mit Phil Mills.


Mit DiRT Rally 2.0 verfolgt Codemasters nach eigenem Bekunden nicht das Ziel es allen Rallyefans recht zu machen, sondern konzentriert sich überwiegend darauf ein durchweg authentisches Spielerlebnis abzuliefern das dem echten Sport kaum nachsteht. Dafür bemüht man das im Rennspielebereich sehr gerne und häufig beschworene Mantra der Authentizität, und gibt, erfrischenderweise, auch einen Einblick in die Arbeit die hinter den Kulissen geleistet wird.

"Wir waren uns dessen bewusst, dass wir mit den Co-driver-Ansagen in DiRT Rally der Zeit voraus waren. Es gab keinen Grund das komplett zu ändern, sondern wir wollten darauf aufbauen und hier und dort leichte Veränderungen einbringen, damit es sich noch realistischer anfühlt", erklärt der bei Codemasters als Dialogproduzent die Verantwortung tragende Olly Johnson und liefert dafür ein Beispiel. "Wir haben das zu Beginn jeder Etappe umgesetzt. Dazu muss man wissen, dass Co-driver nunmal keine Synchronsprecher sind. In unseren älteren Spielen haben wir sie immer gebeten ein paar 'good luck'-Ansagen zu machen bevor die Etappe startet. Manchmal kam das etwas gestelzt rüber. Bei DiRT Rally 2.0 haben wir das geändert und unsere Co-driver geben nun dem Fahrer eine Vorbereitung auf die ersten Kurven. Das fühlt sich gleichermaßen für Co-driver und Fahrer natürlicher an."

Der Aufwand den man für die Ansagen betreibt ist dabei nicht ohne. Denn mit Phil Mills, der die englischen Co-driver-Ansagen übernimmt, hat man sich einen Profi ins Team geholt der die von Codemasters/Rally-Consultant Jon Armstrong gefahrenen Etappen "vertont". Auf technischer Seite hat man den Beifahrer dazu in einen D-BOX-Simulator gesetzt. Wie das aussieht, zeigt ein kurzes Video.



"Wie schon bei DiRT Rally, haben wir Phil´s Ansagen drei Mal aufgenommen - einmal ohne jegliche Anspannung, einmal mit mittlerer Anspannung und einmal mit sehr großer Anspannung. Egal welches Szenario oder welcher Fahrstil, wir stellen sicher, dass man sich immer mittendrin fühlt." Getriggert werden die Ansagen durch unsichtbare, entlang der Etappen platzierte Marker die passend zur Performance des Fahrers ausgelöst werden.

DiRT Rally 2.0: "Nicht roboterhaft, nicht geschauspielert, sondern real" Zoom "Wir haben versucht die Audioaufnahmen so authentisch wie möglich zu gestalten. Im Fall von Phil hört man seine Stimme die durch das Mikro seines Helms aufgenommen wurde. Bei Neil Cole verhält es sich ähnlich. Zum ersten Mal haben wir seine Beobachtungen und Hinweise über das Headset das die echten WorldRX-Spotter verwenden aufgenommen, um für zusätzliche Glaubhaftigkeit zu sorgen."

Auf Grund des hohen Aufwands kann das Entwicklerstudio nicht jede Sprache anbieten. Zum Launch im Februar 2019 werden neben Englisch und Französisch auch die deutschsprachigen Rallye-Gamer in den Genuss von Anweisungen in ihrer Sprache kommen. Als Co-driver für Deutschland hat man Tanja Geilhausen gewonnen, die in der WRC als Beifahrer Erfahrungen besitzt.

"Wenn du als Fahrer in deinem Element bist, soll es sich real anfühlen: Nicht roboterhaft, nicht geschauspielert, sondern real - und mit allem was wir gemacht haben, ist es das. Wir haben ihre Ausrüstung verwendet, sie in der D-BOX durchgerüttelt und dem Stress ausgesetzt der dieses gewisse Etwas der Authentizität mit sich bringt", sieht Olly Johnson das Ziel, für glaubwürdige Co-driver-Ansagen zu sorgen, erreicht. Die finale Bewertung unterliegt dann den Testern und Käufern von DiRT Rally 2.0.


[video]

Mehr lesen...

Patrick Hoff dankte Daniel Wolf im Thema Dirt Rally 2.0 1 week ago
tabis dankte Daniel Wolf im Thema Dirt Rally 2.0 1 week ago
Daniel Wolf hat auf das Thema „Dirt Rally 2.0“ im Forum geantwortet. 1 week ago

DiRT Rally 2.0: Dynamische Streckenbedingungen, Reifenwahl und VR-Unterstützung
Mit DiRT Rally 2.0 verspricht Codemasters den Gamern durch spezielle Features noch mehr Rallye-Atmosphäre vor dem Bildschirm - Virtual Reality-Support bei Bedarf.

DiRT Rally 2.0: Dynamische Streckenbedingungen, Reifenwahl und VR-Unterstützung Zoom
DiRT Rally 2.0
Alle Bilder
Ankündigungstrailer
Statt auf identische Streckenbedingungen die für alle Piloten gleiche Voraussetzungen bieten, müssen sich DiRT Rally 2.0-Rennfahrer darauf einstellen mit wechselnden Umständen klarzukommen. Wie Codemasters bestätigt hat, wurde bei der Entwicklung darauf Augenmerk gelegt noch stärker die echten Rallyewettbewerbe zu simulieren. Dafür hat man viel Zeit in das Reifenmodell gesteckt und wird den Spielern die Möglichkeit geben aus unterschiedlichen Reifenmischungen auswählen zu können.

Auch bei den Etappen selbst werden die Begleitumstände je nach Startposition anders sein. "Wenn man als Erster auf die Strecke geht, muss man mit vielen losen Steinen rechnen. Startet man irgendwo um Platz 10 herum, wird die Piste hingegen schon sauber sein, was vermutlich optimal ist. Je weiter hinten man ist, desto eher wird man sich mit Spurrillen konfrontiert sehen", erklärt Rallye-Pilot und DiRT Rally 2.0-Berater Jon Armstrong worauf sich die Gamer einstellen dürfen.

Noch nicht das letzte Wort gesprochen ist hingegen im Bereich Virtual Reality. Während Codemasters bereits bestätigt hat, dass man zum Launch keine VR-Unterstützung bieten wird, schließt man aktuell zumindest nicht gänzlich aus diese wie im Fall von DiRT Rally später nachzuliefern.


Mehr lesen...

Daniel Wolf hat ein neues Thema „ Real Life Meeting 2019 - à votre santé“ im Forum erstellt. 1 week ago

Hallo ACR,

Real Life Meeting 2019? Jetzt schon? Ja! die Planung muss los gehen....
Wir am Ring bequatscht wird es ernst: wir fahren nach Le Mans! 15.06 - 16.06.2019

Da wir das volle Feeling wollen, gehen wir auch back 2 the roots, also back 2 Zeltplatz.
Somit sind wird (mehr oder weniger) direkt an der Strecke. Damit der Komfort aber nicht auf der Strecke bleiben muss, haben sich einige von uns schon für ein Wohmobil ausgesprochen.

Wohnmobile zu mieten (so ist es zumindest in meiner Heimatstadt) bedarf langer Vorlaufzeit, so dass ich mich schon umgesehen habe und feststellen musste: wir müssen jetzt buchen!
Somit fanden sich mit Micha, Matze und mir schon das erste Gespann, Alex kommt eventuell mit eigenem KFZ und Frau :whistle:

Kurz zur Geldbörse:
JA, es wird teurer als NOS, definitiv. Dafür aber mehr Tage Urlaub und (da bin ich mir fast sicher) eine ganz andere Atmosphäre bei der Mutter der Langstreckenrennen.

Hier mal die Preise aus Chemnitz:
Womo 8 TAge (Di bis Mi) = 935€
Diesel (ab Chemnitz, Gesamt 2800km, großzügig gerechnet) = 450€
Macht für mobiles Heim 462€ bei 3 Personen im KFZ
zzgl. Eintritt, Zeltplatz und Verpflegung
Ich gehe also von AI (wenn Lebensmittel in DE gekauft wurden) von grob 700 - 800 € pro Person für unser Mobil aus.

Der Kartenvorverkauf startet bald, daher müssen sich interessenten schnell entscheiden (mit schnell meine ich Tage, keine Wochen/ oder Monate ;-))
Hier ein Blog:
Der Vorverkauf - ein eher unerfreuliches Kapitel...
... und damit meine ich nicht die Preise, die sind durchaus OK, sondern eher die Beschaffung. Es gibt verschiedene Typen von Eintrittskarten für Le Mans (Stehplatzkarte, Tribüne, Zeltplätze, Parkplätze) und mit einer Ausnahme ("Enceinte Générale") sollte man unbedingt so zeitig wie möglich vorbestellen. Derzeit gibt es 3 Möglichkeiten, Tickets zu bestellen: Beim Veranstalter A.C.O., beim Tourist Office in Le Mans oder bei einer der lizensierten Agenturen. Wer übrigens der englischen oder französischen Sprache nicht mächtig ist, der hat ein Problem: Stand Juni 2015 ist mir keine, vom A.C.O. lizensierte, deutschsprachige Website oder Agentur bekannt, über die man Tickets bestellen kann.


Gut, Micha hat noch mehr Infos und auch Quellen, die er hier ja noch posten könnte.

Also...

DABEI
Matze (WOMO I)
Micha (WOMO I)
Daniel (WOMO I)

VIELLEICHT:
Alex (WOMO eigen)

Mehr lesen...

tabis dankte Daniel Wolf im Thema Dirt Rally 2.0 3 weeks ago
tabis dankte Daniel Wolf im Thema Dirt Rally 2.0 4 weeks ago
Patrick Hoff dankte Daniel Wolf im Thema Dirt Rally 2.0 4 weeks ago
Daniel Wolf hat auf das Thema „Dirt Rally 2.0“ im Forum geantwortet. 4 weeks ago

Freu mich drauf, auch wenn in mir ein Beigeschmack bleibt:

Dirt RALLY 2.0 mit offi RALLYCROSS Lizenz. Das passt nicht zusammen.
Ich hätte gern eine reinrassige Rallye Sim. Rallycross schön und gut, nice 2 have....
Aber ist es nun ein Rally oder Rallycross game? Ich wünschte mir mehr Fokus und somit besseren Content!

Mehr lesen...

Daniel Wolf hat auf das Thema „Dirt Rally 2.0“ im Forum geantwortet. 4 weeks ago

Codemasters und Koch Media kündigen die Fortsetzung der DiRT Rally-Reihe an und verraten den Gamern was inhaltlich und spielerisch auf sie wartet - plus Screenshots und Ankündigungstrailer.

Geballte Ladung Offroad und Rallyesport: Offizielle Ankündigung von DiRT Rally 2.0

Das 2015/2016 veröffentlichte DiRT Rally erhält einen auf den Namen DiRT Rally 2.0 getauften Nachfolger, dies haben Codemasters und Koch Media heute offiziell bestätigt. Ziemlich eindeutige Hinweise auf ein neues Rallye-Rennspiel von Codematers hatte es, wie von SPEEDMANIACS.COM berichtet, bereits im August gegeben.

DiRT Rally 2.0 soll die Simulationswurzeln des Off-Road-Racing-Vorgängers übernehmen und ist das offizielle Spiel der FIA World Rallycross Championship das von Monster Energy präsentiert wird und zur Veröffentlichung neben den Fahrzeugen der Saison 2018 auch acht der offiziellen WorldRX-Strecken enthalten wird. Gelauncht wird das Spiel zeitgleich für die Plattformen PC, PS4 und Xbox One am 26. Februar 2019.

Rallye-Fans werden laut offizieller Beschreibung "an sechs unterschiedlichen Örtlichkeiten rund um den Globus am Steuer eines Rallye-Fahrzeugs über handgearbeitete Strecken jagen können." Der mit Gameplay lockende Ankündigungstrailer stimmt ebenso wie die ersten DiRT Rally 2.0-Screenshots darauf ein und zeigt einige der Wagen.

"Wir freuen uns, endlich über DiRT Rally 2.0 sprechen zu können", kommentiert Ross Gowing, Chief Games Designer bei Codemasters die Ankündigung. "Rallye hat für Codemasters einen unglaublichen Stellenwert und das ganze Team ist extrem darauf eingeschworen, die bestmögliche und authentischste Erfahrung, die ein Spiel bieten kann, abzuliefern. Unsere passionierte und sachkundige Community hat uns dabei geholfen, aus DiRT Rally einen sehr speziellen Titel zu machen. Neben einer Gruppe von echten Rally-Fahrern, haben auch ausgewählte Community-Mitglieder mit uns zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass wir ihren hohen Anforderungen gerecht werden können.

"Wir haben überhaupt keine Skrupel, ein herausforderndes Spiel zu bauen. Eine echte Rallye-Etappe mit einem echten Rallye-Fahrzeug erfolgreich zu absolvieren ist nicht einfach und wir wollen, dass die Spieler den gleichen Adrenalinrausch erleben, wenn sie im Spiel ans Limit gehen."

Mehr lesen...

Daniel Wolf hat auf das Thema „Competizione Ratingsystem“ im Forum geantwortet. 1 month ago

Wäääh, das ist ja so eine klick Seite von Herrn Gripp.
Offi Quelle bitte...?!

Mehr lesen...

PLG_KUNENA_COMMUNITY_ACTIVITY_THANKYOU_WALL 1 month ago
Daniel Wolf hat auf das Thema „Mitarbeit in der Live-Reko - wir brauchen Leute!“ im Forum geantwortet. 2 months ago

Herr Wandel: kommst du am Sonntag zum Rekotreff? 18 Uhr RSRC TS?

Mehr lesen...

Daniel Wolf hat auf das Thema „4communities.de - 12h Historic Endurance - 22.09.“ im Forum geantwortet. 2 months ago

Hi Dennis,

dann würde ich vorschlagen, Du setzt dich mal mit Hoffi zusammen.
@ Hoffi: Generell bräuchte ich dann dazu auch eine entscheidung bezüglich Skin...

Mehr lesen...

Daniel Wolf hat auf das Thema „Real Life Meeting 2018“ im Forum geantwortet. 2 months ago

stoffi - sven schrieb:

Hallo zusammen,

Daniel hatte mich darum geben heute bei der Pension anzurufen und den finalen Stand durchzugeben. Ich weiß jetzt nicht wer wann wie wo vorher angerufen hat und was mit ihr besprochen wurde. Naja:

Ich habe grade bei der Pension angerufen und wollte den finalen Stand durchgeben. Nun, wirklich erfreulich war das Gespräch nicht.
Sie ist bis grade davon ausgegangen, dass mehr Leute kommen als das was nun in der finalen Liste steht. Sie hatte 13 Notiert von denen 3 im Auto übernachten wollten.

Sprich es fehlen für sie plötzlich 3 Übernachtungen über das Wochenende und die Einnahmen dafür da sie die Zimmer bisher für uns geblockt hatte und anderen Interessenten immer wieder abgesagt hat.
Ist jetzt natürlich schlecht und lässt uns schlecht dastehen.

Ich weiß nicht was da schiefgelaufen ist, jedenfalls sollten wir uns dann noch was überlegen. Sie wird zwar versuchen die Zimmer noch zu vermieten, wenn sich jedoch keiner meldet würde sie die Zimmerpreise auf uns aufteilen wollen.


Mein Gott, im HIER schreihen sind immer alle ganz groß und dann kommt bei einigen nix bei rum... Ein Verhalten das wir von Ligen/Events kennen - scheinbar läuft das im RL bei einigen genauso.
Frag mich echt, wie manche durchs leben kommen.
Und ein Herr Pavlovic hat es immernoch nicht für nötig gehalten, sich mal zu äußern.
Enttäuschend.

Mehr lesen...

maxator dankte Daniel Wolf im Thema Real Life Meeting 2018 2 months ago
PLG_KUNENA_COMMUNITY_ACTIVITY_THANKYOU_WALL 2 months ago
Daniel Wolf hat auf das Thema „Real Life Meeting 2018“ im Forum geantwortet. 2 months ago

So Freunde,

wir müssen am kommenden Freitag bei der guten Frau mal anrufen...

laut aktuellem Stand würde ich Ihr melden:

Übernachtungen Donnerstag bis Sonntag(5) :
Matthias
Michael
Ronny
Max G
Max W

Übernachtungen Freitag bis Sonntag(3):
Milos
Nilo
Stefan

Übernachtungen ohne Zimmer Donnerstag bis Sonntag(2):
Alex
Daniel

Übernachtungen ohne Zimmer Freitag bis Sonntag(1):
Sven

Ich bitte jetzt nochmal entgültig MILOS, NILO und MAX W zu Wort, da mir bei euch der Stand der Dinge nicht ganz sicher scheint...
Bitte bis Freitag, dann melde ich das so durch. Da ich keine Glaskugel besitze: Wer nicht kommt, zahlt trotzdem


Mehr lesen...

PLG_KUNENA_COMMUNITY_ACTIVITY_THANKYOU_WALL 2 months ago
Daniel Wolf hat auf das Thema „4communities.de - 12h Historic Endurance - 22.09.“ im Forum geantwortet. 2 months ago

Die Teamchefs haben es eventuell schon in der Rundmail gelesen:

1. Testrennen 09.09. 20 Uhr
2. Testrennen 14.09. 20 Uhr


angesetzt für maximal 2 Stunden.
Testen: Start(s), Rekoabläufe, Streamabläufe, Fahrerwechsel etc.

Mehr lesen...