Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16031

  • Daniel Wolf
  • Daniel Wolfs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 962
  • Dank erhalten: 1005
  • Karma: 31
Hallo Teilnehmer,

es stehen heute 28 Runden an. Das Safety Car wird seine Arbeit diesmal wieder ("wie gewohnt) aufnehmen.

Bis dann
Letzte Änderung: 9 Monate 3 Wochen her von Daniel Wolf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph

Re:OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16034

  • Nilo
  • Nilos Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 119
  • Karma: 1
Hallo zusammen dieses mal wird der Bericht deutlich kürzer da der gestrige Abend noch mächtig an mir nagt.

Training:
War soweit super konnte knackige 50-60 Runde drehen um mich mit der Strecke bekannt zu machen die mir auch Runde für Runde ganz gut gefallen hat.

Qualifikation:
Ich war positiv überrascht und konnte meine Trainingszeit sogar verbessern obwohl ja die Quali nicht grade zu meiner Stärke zählt.

Rennen:
Start war super und konnte meine Startposition fest machen, nachdem der ein oder anderen Dreher im Feld vor mir passiert war fuhr ich zwischenzeitlich mal auf Position 6, 7 oder 8 rum, dann ging es an die Box alles super die Crew hat einen guten Job gemacht, nach 2 Runden habe ich dann große Augen bekommen da ich irgendwie viel zu wenig Sprit dabei hatte und es ist ganz einfach: bei 28 Runden und Treibstoff für 24 Runden dabei kann es nur Durchfall geben..... ich weis nicht wie ich auf die scheiß 24 Runden gekommen bin so eine scheiße und ich glaube mir fehlt dann in so einer Situation einfach die Erfahrungen wie man mit so einer Situation umgeht; nochmal an die Box und du verlierst viel Zeit? Keine Ahnung was das richtige gewesen wäre. Ich versuchte es mit extrem frühen schalten aber am Ende fehlten dann doch eine halbe Runde was extrem bitter ist und mir einen ordentlich Moralschaden verursacht hat....

Ich werde jetzt schauen das ich mein Selbstbewusstsein wieder in die Spur bring für die letzten zwei Rennen und dann wird ein großer Harken hinter die ganze Sache machen!

#Forza ACR



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Quechua, Matthias Rudolph, t.schuh, Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16037

  • Ronny-Stoepsel
  • Ronny-Stoepsels Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 1865
  • Dank erhalten: 1151
  • Karma: 117
Sehr schade, Nilo... :dry:
Aber Eines ist mal sicher- man kann deine sehr guten Fortschritte bereits erkennen und deshalb musst Du das Gestern als Lehrgeld sehen.
Was meinste, wie oft ICH solche Flüchtigkeitsfehler gemacht habe?!
Ich bin jedenfalls sehr stolz auf deine Leistungen ;)

Was mein Rennen angeht:

Training : trotz Streckenkenntnis und ausreichend Training, nicht wirklich zufrieden...
Matze hat hier wieder einmal mehr gezeigt, was es heißt, schnell zu sein. :pinch:

Quali :
Lief die 1. Hälfte mal wieder nicht so pralle, aufgrund Verkehr.
Konnte am Ende auch keine gute Runde mehr zusammenschustern.

Rennen:

Wie immer war 50/50 geplant. Hing dann aber 10 Runden hinter fighting Michael und bin deshalb vorzeitig zum Stop, der auch soweit rund lief.
Kam dann im freien Feld wieder raus und lief nach gut 5 Runden wieder aufs Feld auf, welches sich aber glücklicherweise in die Box verabschiedete.
Konnte dann wieder bisl Zeit gut machen, bis mein Kumpel Micha von seinem Stop, direkt vor mir wieder raus kam.
Also, wie gehabt, auf P4 an Michas Heck, den Rest abgerissen.
Bin zufrieden...

Der Gesamtrang 3 bleibt somit weiterhin heiss umkämpft - wird spannend!
Schade für Frenk seinen vermurksten Stop. Und auch schade, dass Dude aka Daniel beim letzten Rennen nicht dabei ist. Somit dürfte sein 3. Gesamtrang im Arsch sein.
War trotzdem schön mit Dir... :kiss:

Furzer ACR und Liebe!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Quechua, Matthias Rudolph, Nilo, Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16039

  • STQ
  • STQs Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 193
  • Dank erhalten: 121
  • Karma: 4
Na, da will ich heute auch mal was schreiben. :P Sehr schade lieber Teamkollege, daß du in der letzen Runde aus gerollt bis. :(
Quali lief wie erwartet, wie im Training, eine Position hinter Nilo. B)
Beim Start relativ gut weggekommen, aber dann in die Wiese, dachte schon ich räume euch alle ab, aber ich kam zu Glück hinter
allen auf die Strecke, wenn auch knapp. :S Dann hieß es dem Feld hinterher hächeln. :evil:

#FORZA ACR
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Quechua, Matthias Rudolph, Nilo, Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16041

  • Frenk_2000
  • Frenk_2000s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 342
  • Dank erhalten: 362
  • Karma: 4
Das Training zeigte schnell, dass der Ginetta auf dem italienischen Kurs gut konkurrenzfähig sein konnte und dass mit einem reibungslosen Rennen eine gute Platzierung am Ende der Top 5 möglich ist.

Erstmal große Verwirrung zu Beginn der Qualifikationsphase, da außer mir keiner losgefahren war.
Recht schnell kam dann aber die Entwarnung per TS: alles gut.
Auf folglich leerer Strecke konnte ich recht schnell eine 1:41,36 setzen, die mich schonmal auf P3 brachte und es auch einige Zeit dauerte, bis ich sie trotz steigendem Grip schlagen konnte.
1:41,121 und P2. Ein tolles Ergebnis!

Nach dem guten Start in Virginia meinte ich, ich wüsste nun, wie man gut startet.
So leicht umzusetzen war das dann aber doch nicht, wieder zu viel Wheelspin und Max konnte von P3 aus noch vor dem ersten Knick durchschlüpfen.
Unter Druck gesetzt von Daniel Berghoff gleich neben mir verbremste ich mich in T4, also der ersten harten Rechts. Michael und Daniel waren erstmal durch, doch das Leistungsupgrade machte sich auf der folgenden Geraden bezahlt, Daniel vernaschte ich noch im Beschleunigen und mit blockierenden Rädern ging ich innen an Michael wieder vorbei. (@ Ronny: Im Replay dachte ich ja: „Oha, wenn der jetzt reingehalten hätte, wären wir da 3-wide durchgegangen“ B))
Bis Runde 14 lief alles glatt: Mit konstant guten Rundenzeiten im niedrigen 41er Bereich konnte ich mich recht schnell von Michael und Ronny absetzen, doch es gab zu keiner Zeit eine reelle Chance, nach vorne auf Max aufzuholen.
Runde 14: Boxenstopp: Es hätte so schön werden können… P3 im Ziel, alle Meisterschaftskonkurrenten hinter mir, ein gutes Rennen.
Also ganz entspannt mit 75 km/h in die Boxengasse gefahren, Boxenplatz rechtzeitig entdeckt, anbremsen, von der Fastlane runter, runterschalten, dabei einen zu viel getroffen, R rein und ab ging’s ins Karussell. 14 Sekunden später stand ich friedlich, als wäre nichts gewesen an Ort und Stelle. Wenigstens die Boxencrew arbeitete tadellos, sie hatte ja auch genug Zeit zum Lachen.
Anschließend war ich so von der Wut auf mich selbst gepackt (bis jetzt eben zum Replay schauen, dachte ich ja noch, die Bremsbalance wäre es gewesen…), dass ich neun (meist mittlere) 40er am Stück hinknallte, bis ich dann auf Mario Abend und Milosch auflief. Mario ließ mich als zu Überrundender schnell passieren und ich konnte mich ganz meinem Lieblingsserben widmen.
Der allerdings ist ganz cool geblieben, hat die Innenbahn immer dann knallhart zugehauen, als ich auf der Bremse schon voll am Limit war, was letzten Endes dazu führte, dass ich ihm Kurve 7 einmal herzlich an die Tür klopfte.
Doch auch aus diesem aerodynamischen Nachteil konnte ich keinen Nutzen mehr ziehen und musste das Rennen auf Position 6 beenden.

Fazit: Ein äußerst unglücklich gelaufener Sonntag mit starkem Qualifying und reiner Performance.
Michael sagte: „Es kann nur besser werden“…hoffen wir’s.

Bis dahin
Letzte Änderung: 9 Monate 3 Wochen her von Frenk_2000.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Quechua, Matthias Rudolph, Nilo, Michael Greinig

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16042

  • Ronny-Stoepsel
  • Ronny-Stoepsels Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 1865
  • Dank erhalten: 1151
  • Karma: 117
Ja Frenk, für diesen 3 Wide hatte ich dann doch zu kleine Eier... :lol:
War mir viel zu riskant, weil mindestens Einer von uns dann im Kurvenausgang Blechschaden verursacht hätte. :side:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16043

  • Matthias Rudolph
  • Matthias Rudolphs Avatar
  • Online
  • Gesamtsieger ACR GT2 League 2015
  • Beiträge: 875
  • Dank erhalten: 1018
  • Karma: 11
Vorbereitung

Vallelunga is seit AC Tag 1 bekannt, ein Evergreen den mal immer mal wieder fährt. Dementsprechend gering fiel das Training aus.
Explizit möchte ich aber erwähnen das ich tatsächlich eigenhändig am Setup geschraubt habe und dadurch noch 3 Zehntel fand.
Zwar war es völlig gegensätzlich was man eigentlich machen sollte, aber irgendwie hat das funktioniert.

Quali

Dank der Trainingspace und dem gegönnten Leistungsupgrade war mein Ziel klar. Die Pole muss sein.
Das Teamkollege Max erst am Renntag ins Training einstieg verschaffte mir natürlich zusätzlich einen Vorteil.

Rennen

Den Start nicht verkacken, das Ugrade voll ausnutzen. Hat beides gut geklappt und ich konnte mich direkt absetzen.
Von da an meine Lieblingsbeschäftigung -->Lass das Delta nicht Rot werden<---
Jede Runde Vollgas, Blick nur nach vorne, ca zur Halbzeit rein, Mechaniker abnicken, alles perfekt.
Das klingt wahrscheinlich langweilig, aber ist es tatsächlich nicht.


Ich freue mich schon auf Sebring, endlich mal ein Grund die Strecke zu verinnerlichen.


Kopf hoch an Nilo, lieber so, als so wie ich beim 12h für´s ganze Team verkacken ;)

Hervorheben möchte ich Andi Vogel, in allerkürzester Zeit durch viel Einsatz und Training hier im "Mittelfeld" mitzufahren, da gehört was dazu.
Wobei es hier ein "Mittelfeld" nicht gibt, wir sind ein Grid, eine Community das bleibt auch noch ne Weile so.


Für´s nächste Event hoffe ich, das einige ihre Motivation wieder finden.

Ansonsten, weitermachen und auch an die Vorbereitung für´s nächste Endurance denken.
Das wird (bestimmt mal) wieder geil :side:

#ForzaACR
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Quechua, Nilo, Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16045

  • Quechua
  • Quechuas Avatar
  • Offline
  • Gesamtsieger ACR GT3 Masters 2017
  • Beiträge: 465
  • Dank erhalten: 758
  • Karma: 13
Vorbereitung:

Nicht vorhanden gewesen und damit komme ich auch schon zu meinem Punkt: Ich finde im Moment keine Motivation für Assetto. Es fühlt sich einfach an, als hätte ich das Spiel durchgespielt. Bei RSRC sind wir jedes Mal die Schnellsten auf dem Server, um dann irgendwas zu verkacken (und zwar alle Drei, nicht nur Einer) und wir den Sieg verschenken. Bei uns in der Liga habe ich auch meinen Platz gefunden. Ich habe keinen Spaß daran 20h allein im Kreis zu fahren aka zu trainieren, um mit Matze um den Sieg zu kämpfen. Und diese Zeit wäre nötig, um das zu schaffen, zumindest im GT4. Ich weiß ja selber nicht, warum die Lücke schon wieder so groß ist zwischen Team Blackwing und dem Rest. Aber die Autos sind geboppt, jeder hatte die freie Auswahl und trotzdem komme ich Sonntag auf den Server, fahre 15 Runden und bin Zweiter im Tracker, wieso also trainieren? Dazu kommt natürlich, dass Michael und Milos anscheinend mit dem Wagen nicht zurecht kommen und Leute wie Dennis und Jaye sich leider abmelden mussten. Wie so oft fehlt mir also irgendwo der Konkurrenzkampf. Ich werde von niemanden gepusht für meinen zweiten Platz irgendwas zu tun, also stellt sich mir die Frage, warum ich das tun sollte.

Ähnlich verhält es sich bei RSRC. Vom reinen Tempo immer der Schnellste zu sein mit dem Team, um dann im Niemandsland ins Ziel zu kommen, schlägt mir herbe aufs Gemüt. Es ist selbstverschuldet und zu Endurance-Rennen gehört eben auch genau der Skill, den wir in den letzten beiden Rennen missen lassen haben. Aber es ist nunmal ein Skill den man nicht aktiv trainieren kann (außer ich versuche am Tag 100 Mal meinen Push-to-Talk-Button am Lenkrad zu treffen - ach warte, Lenkrad ist ja nie aufgebaut :/).

Ähnlich verhält sich das mit News. Ich weiß sehr wohl, dass hier viele gerne was über die Serie lesen würden, aber wie ich auch schon oft gesagt habe, brauche ich relativ lange für sowas, weil ich mir über jede Formulierung Gedanken mache, alles zwei Mal umschreibe etc., bis es mir irgendwann gefällt. Mir werden wahrscheinlich nicht viele glauben, wenn ich sage, dass hier bestimmt schon 3 ausgefüllte dinA4 Blätter liegen für die ich schon über 5h investiert habe, aber mir fällt zu so vielen Teams nichts ein, dass ich einfach immer wenn ich mir vorgenommen habe weiter zu schreiben, einfach direkt wieder aufhöre. Ich muss ehrlich sagen, dass mir das Leid tut, fühlt sich oft so an, als komme ich meiner Verpflichtung/Job nicht nach.

Allgemein finde ich, dass die Organisation hier im Moment im Stich gelassen wird. Ich habe beim TT Cup gemerkt, wie viel Arbeit ich letztendlich in eine Organisation stecken musste, wo eigentlich schon alles vorgegeben und fertig war. Wenn ich an den Aufwand denke, den die Orga hier machen musste, wird mir übel, wenn ich sehe, dass wir hier mit gerade noch über 10 Fahrern auf dem Server sind. Der Cup ist perfekt geplant und organisiert, es wurden sogar für AC Liga Verhältnisse komplett neue Strukturen geschaffen, die ein faires Miteinander belohnen - es wurde ein BoP erschaffen, das so gut ist, dass es von anderen Organisatoren kopiert wird. Es wurde sich sogar darum gekümmert ein Mod umzumodden, damit er ins Konzept passt. Hier wird so viel geboten, dass jeder, der sich hier anmeldet, alle 2 Wochen drei Stunden Abends die Zeit finden wird, um seiner Anmeldung gerecht zu werden.

Ich schließe mich selber mit dem oben agesprochenen News-Thema mit ein, tut mir Leid für Daniel und Sven, sorry.

Qualifying:

Konnte in meiner ersten gezeiteten Runde direkt meine PB fahren und hoffte bei steigendem Grip noch eine Schippe drauf zu legen. Allerdings hatte wohl irgendjemand eher die Schippe Sand in der ersten Kurve verteilt. Auf biegen und brechen verkackte ich alle weiteren Versuche bereits in der ersten Kurve, sodass Frenk noch vorbei ziehen konnte.

Rennen:

Den Ginetta und seine Startprobleme waren mit bekannt. Ziel war also sofort den zweiten Platz zu ergattern und wenn nötig mich zum Podestplatz zu blocken. Allerdings sah ich im Rückspiegel nach T3/4 schon fast niemanden mehr, meine eher schlechte Pace konnte trotzdem niemand gehen und so fuhr ich gemütlich meine Runden bis ins Ziel ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, dass ich Matze irgendwie gefährlich werden könnte.


Hört sich hier jetzt schon wieder alles so negativ an, kurz gesagt, ich fahre einfach im Moment weniger, ihr könnt euch aber drauf verlassen, dass ich in Misano im GT3 wieder top vorbereitet sein werde und denen paar Zeiten in den Asphalt brenne. Peace Out. Habe euch trotzdem alle lieb.

PS: Das mit dem zweiten Platz ohne Training ist nicht arrogant gemeint, aber halt Wahrheit Mahrheit, kann ich ja nichts dafür ¯\_(ツ)_/¯
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16048

  • Daniel Wolf
  • Daniel Wolfs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 962
  • Dank erhalten: 1005
  • Karma: 31
Danke Max ;)

... Vielleicht fehlt einigen auch die Motivation mal auf die durchaus knappen Zwischenstände einzugehen...



Hier gehts um den Pokal für den 3. Platz in der Einzelfahrerwertung... mal so am Rande :whistle:
Letzte Änderung: 9 Monate 3 Wochen her von Daniel Wolf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph, Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 21.01.Vallelunga - Fahrerbriefing und Feedback 9 Monate 3 Wochen her #16049

  • Andi
  • Andis Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 21
  • Karma: 0
Vorbereitung
Das erste mal auf dieser Strecke gefahren und gleich gemerkt, dass die 180 Grad Kurven mir das Leben schwer machen werden (wie oft hab ich den Maserati dort als Omnibus beschimpft :evil: ) Erst nach ungefähr 40-50 Runden hab ich dann mal eine ordentliche Zeit hin bekommen.

Quali
Ziel war es mit Team KreativTeam #1 und One Piece Racing um die Plätze zu kämpfen, was mir mit Platz 9 auch ganz gut gelang.
Konnte gleich eine gute Zeit setzen und mich im weiteren Verlauf noch verbessern.

Rennen
Start verlief gut, keine Plätze verloren
Konnte mich dann gut an einer grösseren Gruppe halten und dank eines Dreher vor mir Plätze gut machen. Im weiteren Verlauf dann immer mehr druck von zwei Porsche (KreativTeam #1 ??) bekommen, dann auch noch Probleme mit meinem Internet, wodurch ich wohl eine Kontakt mit Daniel hatte und beide vorbei lassen musste.
An dieser Stelle ein grosses Sorry an Daniel, hoffe das ganze hatte nicht zu grosse Auswirkungen auf dein Rennen...
Hab das Rennen dann als 8 beendet und denke auch ohne die Probleme wäre wohl nicht mehr drin gewesen.

In Endeffekt bin ich aber mit Rang 8 zufrieden und hoffe das ich in den nächsten Rennen vielleicht auch mal etwas näher an die Top 5 dran komme, obwohl der Abstand doch meisst sehr groß ist :huh:

Zum Schluss noch danke an Matze, sowas hör man doch gerne und das motiviert dann doch nochmal mehr :cheer:

Bis zum nächsten Rennen B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.218 Sekunden