Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 4 Wochen her #15849

  • GC Jaye
  • GC Jayes Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 873
  • Dank erhalten: 1232
  • Karma: 8
Oder als Protip alle 3 Presets auf das selbe einstellen ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph, Nilo, Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 4 Wochen her #15850

  • Frenk_2000
  • Frenk_2000s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 357
  • Karma: 4
Training:
Lief vielversprechend, sofern man sich den Porsche Vorteil auf den Geraden ins Gedächtnis ruft: Zweischnellster Ginetta mit nur einen halben Zehntel Abstand. Schade, dass Sven nicht dabei war, das hätte sicherlich Stoff für einige Zweikämpfe hergegeben ;)
Die Überlegung, ein Leistungsupgrade gleich zu Beginn der Serie einzusetzen wurde teamintern nach einem doch recht ausgeglichenen Trainingsfight mit einem der Porsche Teams verworfen.

Qualifying:
Meine ursprüngliche Überlegung gegen 20:15 Uhr die ersten Trainingrunden zu starten, um nicht vollkommen blank ins Quali zu kommen, verpufften kläglich.
Trotz einer extra einbeorderten Reglement-Lese-Session von 19:45 Uhr bis 20:00 Uhr, muss mir entgangen sein, dass es keine Trainingssession mehr unmittelbar vor der Qualifikation gibt. Nun gut.
Also direkt als erster mit freier Bahn gestartet, aber natürlich keinen Schimmer von veränderten Temperaturen und damit einhergegend veränderten Reifendrücken gehabt :side:
Zu allem Überfluss darf neuen Regelungen zufolge, kein Sprit mehr in die Boxengasse abgelassen werden, sodass ich mit einer Renntankfüllung in die erste Session starten musste. :pinch:
Nach drei mehr oder weniger schnellen Runden also zurück an die Box, heimlich das Benzin ins Safetycar umgepumpt, die Reifen angepasst und auf ein Neues.
Dieses Mal klappte es auch mit den Rundenzeiten, doch die letzte Top-10 Platzierung holte sich dann doch noch D. Dietrich.

Rennen:
Zunächst: Sehr sauberer, aber trotzdem enger Start in meinem Umfeld. Chapeau und Danke!
In T1 konnte ich P11 noch gegen Max Duhr verteidigen, musste aber durch einen leichten Quersteher T2 M.Pavlovic auf der folgenden Geraden passieren lassen.
Selbes Spiel mit dem Fahrer des KreativTeams 2 in der darauffolgenden Runde, wobei sich der enge Kampf bis Kurve 6 zog. Schön gefahren! :)
Dass sich Milosch und didi vor uns beiden eifrig bekriegten, nutzten wir beide natürlich prompt, um nach einem Fehler des Serben in Runde vier an ihm vorbeizugehen.
Auch mich erwischte der Fehlerteufel alsbald und ich musste zwei Positionen herschenken. Hunter, der in der noch in der selben Runde in die Box abbog und mir somit jeglichen möglichen Windschatten nahm, bestärkte in diesem Moment meine Frustration.
Schnell konnte ich mich von Heiko Thoms im Rückspiegel absetzen und auf Duhrs Maserati aufholen. Dieser wurde gegen Mitte des Rennens an die Box berufen und ich fuhr ein einsames Rennnen ca. 7 Sekunden hinter Michael Greinig her.
Unsere recht ähnliche Boxenstrategie spülte uns immer weiter nach vorn, sodass wir beide unsere ersten Führungskilometer im GT4 absolvieren konnten.
In Runde 23, eine früher als geplant, doch die Reifen ließen gefühlsmäßig zu arg nach, um noch weiter zu fahren, ließ ich problemfrei neuen Sprit einfüllen und neue Reifen aufziehen. Erwartet hatte ich nach dem Stop ca Position 13, also die, von der ich nach dem Start gekommen war. In dem Moment überraschend, stand jedoch eine große 10 auf dem Tableau, die unbedingt gehalten werden musste; so war doch das Ziel die Top10 gewesen.
Da wollte anscheinend auch mein Langzeitgegner Max Duhr hin, der von hinten kräftig drückte und mir auf den Geraden mit Überschuss ganz schön einheizte. Ab Runde 28 musste er jedoch langsam abreißen lassen, als ich mehr und mehr mit den neuen Reifen zurechtkam.
Ein unglücklicher Vorfall zwischen Pavlovic und Schmitz vor mir, schenkte mir in der letzen Runde noch den neunten Gesamtrang.

Etwas überraschend kam für mich das Einsammeln per Safetycar in der Auslaufrunde; auch hiervon hatte ich im Reglement nichts gelesen... Wahrscheinlich die Aufregung :woohoo:


Alles in allem ein Wochenende, mit dem ich sehr zufrieden bin.
Jetzt heißt es nach vorne schauen, Japan kommt bestimmt, und das mit einer Strecke, von der ich noch nicht viel gehört habe...


PS: Ich merke, auch in das Berichte schreiben muss man erstmal wieder reinkommen :P
Danke fürs Aushalten bis hier B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: GC Jaye, Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph, Dennis, milos, Michael Greinig, Johny1337

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 4 Wochen her #15851

  • Michael Greinig
  • Michael Greinigs Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 98
  • Dank erhalten: 138
  • Karma: 2
Vorne weg Mal einen großen Dank an die Orga und besonders an Daniel.
Das Budget-System scheint auch voll auf zu gehen, bisher zumindest.
Natürlich auch ein dickes Dankeschön an die Streaming-Abteilung, habt ihr Super gemacht.

SO genug gedankt, jetzt fang ich mal mit meinen Bericht an:

Training
Lief richtig grotten Schlecht, kam eigentlich zu Keinem Moment klar mit der Strecken Auto Kobi Klar.
Habe schon stark an mir selbst gezweifelt, da aber der Abstand zum besten Maserati in Ordnung war, bestand noch ein Funken Rest Hoffnung.
Dann beim Team Briefing Vor dem Rennen Event entschieden gleich mal ein leistungsupdate gebucht, No Risk no Fun.

Quali
Vor dem Start war klar Top 10 ist ein Erfolg heute, Keine Ahnung Wann ich mir das zuletzt als Zielgesetzt habe.
Quali War in Ordnung 3/10 verschenkt aber mit P9 War ich zufrieden, oder musste zufrieden sein.

Race
Am Start konnte ich meinen Platz behalten und auch im weiteren Verlauf gleich eine Lücke auf Didi heraus fahren.
Welche ich bis zum Botenstopp hatten konnte.
Der Stopp selbst hat prima funktioniert bei unserem ersten Rennen für unser neues Team.
Im Endetfekt bin ich wahrscheinlich 2-3 Runden zu lange gefahren, sodass ich nachdem Stopp hinter meinem Teamkollegen Milos lag welcher ab Rennmitte eine echt gute Pace fuhr.
Ab jetzt hies es nur noch die 8 Sekunden auf Frenk hinter mir Zu Verwalten.
In der letzten Runde Konnte ich noch eine Position gut machen, da sich mein Teammate und Dennis berührten .
Mein Selbst gestecktes Top 10 hatte ich somit erreicht.
Was die Leistung Steigerung jetzt wirklich gebracht hat lässt sich schwer sagen
Und hoffen das wir in Japan besser aussehen werden.
Erste Rücksprachen mit meinen Teammate der bereits vor Ort ist, lassen zumindest mal darauf hoffen.
Ich selbst werde erst Ende der Woche nach fliegen.

Zum Schluss möchte ich nochmal die leistungsdichte hervorheben, die wahrscheinlich seines gleichen sucht im deutschsprachigen Assetto Bereich.
Das spiegelt sich auch immer in diversen Endurance Rennen wieder.

Keep racing und #ForzaACR

Der Autor bittet die Groß und Kleinschreibung zu entschuldigen, da dieser Text an einem Notre Pro 12.2 Per Stift-Eingabe Verfasst wurde.
Letzte Änderung: 6 Monate 4 Wochen her von Michael Greinig.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: GC Jaye, Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph, Nilo, Frenk_2000, Dennis, milos

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 3 Wochen her #15860

  • DiRTyDRiVER
  • DiRTyDRiVERs Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 36
  • Karma: 0
Hi

Minimal Ziel erreicht:
im Quali 15.
im Rennen 15.

Eigentlich ein entspanntes Rennen für mich.
Der Start und der Boxenstopp wären die größten Ereignisse geblieben, hätte da nicht vor mir der Zweikampf zwischen Alex und Ronny statt gefunden.
Habe immer wieder gesehen das ich ran kam, aber durch kleine Fehler immer auf großen Abstand von ca. 2 Sekunden blieb.
Irgendwann schlossen Alex und Ronny auf Dirk auf, dadurch konnte ich mich immer weiter an sie heran pirschen. Sah aber keine Möglichkeit um zu einer Überholung anzusetzen.
In Runde 28/29 hab ich dann davon abgelassen und fuhr in Richtung Renn-Ende.

Generell für die KreativTeam's ein gutes Abschneiden beim ersten Rennen. Platze 5,6,11,15.

Vielen Dank an die Orga und den Livestreamern.
Herzlichen Glückwunsch an das Podium.

gruß
Heiko
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: GC Jaye, Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph, Frenk_2000, Dennis, Michael Greinig

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 3 Wochen her #15865

  • dude1209
  • dude1209s Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 5
  • Dank erhalten: 15
  • Karma: 0
Dann hier auch mal mein Rennbericht:

Ins Quali hab ich ganz gut reingefunden und habe mich auch von Anfang an dort einsortiert wo ich mich auch vermutete. Aber mit dem doch schnell aufbauenden Grip war klar das ganz zum Schluss die besten Zeiten gefahren werden. Leider habe ich in meiner letzten Runde die erste Kurve nicht erwischt und somit war das Quali für mich vorzeitig beendet, da ich nicht mehr genug Sprit dabei hatte und es für ein erneutes Rausfahren ganz knapp nicht reichte. Also nutzte ich die Zeit mich vor dem Rennen nochmal zu stärken und hab mir im Fahrerlager an so ner Bude noch nen Schwarzbier geholt.

Der Start verlief dann, wie hier schön öfter erwähnt, sehr gesittet ab und ich konnte meinen 6. Platz vor meinem Teamkollegen behaupten. An der Spitze setzte sich das Führungstrio ab und dahinter haben Tabis und Ronny um Platz 4 gefightet. Ich hatte nicht wirklich eine Chance vorbeizukommen, ich war froh durch den Fight der Beiden überhaupt dranbleiben zu können. Hab dann meinen Stop schon in Runde 14 gemacht mit der (nicht wirklich realistischen) Hoffnung eines Undercuts. Eine Runde später kam Tabis dann vor mir aus der Box und ich dachte Ronny versucht einen Overcut - aber bei der Suche im Leaderboard musste ich nicht vorne suchen sondern eher weiter hinten. Jetzt wissen wir ja warum B). Da Tabis nun freie Fahrt hatte konnte ich nicht mehr dranbleiben und er fuhr mir Runde um Runde davon. Hinter mir war mein Teamkollege Mario mit zwei Maseratis beschäftigt und so war es ein ziemlich einsamer zweiter Stint.

Abschliessend hoffe ich das die weiteren Rennen genau so fair ablaufen, auch wenn die Rollen zwischen den Fabrikaten nicht mehr so eindeutig verteilt sind wie auf dem Red Bull Ring.
Auch von mir einen großen Dank an die Orga (sowas muß man sich erstmal ausdenken :cheer:) sowie an die Streamer.

See u in Japan.
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Wochen her von dude1209.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: GC Jaye, Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph, Frenk_2000, Michael Greinig

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 3 Wochen her #15866

  • GC Jaye
  • GC Jayes Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 873
  • Dank erhalten: 1232
  • Karma: 8
Da ich die anderen beiden Autos nicht gefahren bin, würde mich der eklatante Unterschied von der halben Sekunde in den Topzeiten schon interessieren. Ich mein wir haben da ja auch einige erfahrene und auch schnelle Piloten auf den Fahrzeugen. Leider hat sich im Detail da keiner zu geäußert woran das lag. Reifen? Setupschwierigkeiten? Von den RSR Zeiten hätte ich die Maseratis auf jeden Fall als gleichschnell erwartet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 3 Wochen her #15867

  • Patrick Hoff
  • Patrick Hoffs Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • aka Kincade
  • Beiträge: 617
  • Dank erhalten: 576
  • Karma: 9
Bei den RSR Zeiten ist auch kein Bop.

Mal sehen wie es jetzt in Okayama läuft. Aktuell bei mir ist der Abstand der selbe, Aber Milosch ist vorne dabei. Es geht also.
Muss mal sehen dass ich gleichzeitig mit Ihm auf dem Server bin, muss mal zugucken :blush: :silly:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Matthias Rudolph

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 3 Wochen her #15868

  • GC Jaye
  • GC Jayes Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 873
  • Dank erhalten: 1232
  • Karma: 8
Ich weiß das da kein BoP ist, aber der Maserati ist ungebopt schneller als der Porsche, manche hatten ja auch das Leistungsupgrade, also fast nur Gewichtsbop. Topspeed war auch fast identisch. Also aufm Papier seh ich nichts was da 5 Zehntel erklärt, daher frag ich eben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 3 Wochen her #15869

  • milos
  • miloss Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 18
  • Karma: 1
Der Maserati war auf dem Red Bull Ring so schwierig trotz des Upgrades.
Ebenfalls hat der Wagen einen Top Speed nachteil gegenüber dem Porsche und im kurvigen Teil wollte der einfach nicht um die Kurve egal was man eingestellt hat.
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Wochen her von milos.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: GC Jaye, Ronny-Stoepsel

OMS 19.11. RBR - Fahrerbriefing und Feedback 6 Monate 3 Wochen her #15871

  • Frenk_2000
  • Frenk_2000s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 336
  • Dank erhalten: 357
  • Karma: 4
Zum Ginetta zwei Sätze:
Ließ sich sehr gut fahren auf dem RBR, jedoch mangelte es etwas an Leistung; siehe auch gut 4/10 Rückstand in Sektor 1 und 2 mit jeweils langen Geraden.
Dass man in den Kurven deutlich schneller war, zeigen ja die Ginetta Bestzeiten in S3.
Letzte Änderung: 6 Monate 3 Wochen her von Frenk_2000.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel
Ladezeit der Seite: 0.671 Sekunden