Rotti hat auf das Thema „Mehr Übersicht mit nur einem 16:9 Monitor“ im Forum geantwortet. 1 year ago

Wenn ich wählen kann, mag ich "ultra"...... :P

Ich habe hier bei uns eine 980 für 280VB gefunden, die aber offensichtlich schon länger drin ist- mal sehen, ob da noch was geht. Für 250,- würde ich die ja nehmen. Werde berichten, kann aber etwas dauern.

Mehr lesen...

Rotti hat auf das Thema „Re:Mehr Übersicht mit nur einem 16:9 Monitor“ im Forum geantwortet. 1 year ago

Ok, also eine 980er. Irgendwelche Radeon-Leute hier?

Mehr lesen...

Rotti hat auf das Thema „Mehr Übersicht mit nur einem 16:9 Monitor“ im Forum geantwortet. 1 year ago

Fazit (oder "Der Gang nach Canossa):
Der Tip mit der Ingame-App für Triplescreen war interessant, das habe ich bis dato einfach nicht gewusst. Ließ mich aber nicht in Ruhe. Habe dann heute mal alle im Haushalt verfügbaren 24"er zusammengekratzt und ein provisorisches Setup aufgebaut. Man kann dann ja ganz schön viel sowohl physisch als auch PC-technisch einstellen, puh! Letztendlich ist das Ganze aber in dieser Form SEHR überzeugend und besser als der eine, große UHD Schirm. Da gibt`s wirklich nix dran zu deuteln. Ich habe bis dato immer nur meine drei Schirme einigermaßen gut ausgerichtet, aber nie das Bild anhand dieser App eingestellt & korrigiert und DAS war dann zwar irgendwie schon besser als ein Singleschirm, aber eben nie richtig super........

So. Der Orion geht nun wohl doch zurück. Der Wermutstropfen ist dabei aber leider, das meine GTX960 angesichts von drei FullHD-Displays doch zu früh den A... zukneift und ich da wohl für Aufrüstung sorgen werde müssen :(

Deshalb hier die Frage in die Runde, ob eine GTX980 dann reichen würde (SLi kommt NICHT in Frage) bzw. ob es hier Anwender von Radeons gibt, die mit ihren Karten WIRKLICH zufrieden sind? Und wie steht Ihr zu diesen curved Displays? Modeerscheinung oder bringt das was? Ich habe gerade mal zeichnerisch grob ermittelt, das der Radius der Krümmung bei drei Monitoren in etwa einer Winkelung von 12° der Seitenmonitore entspräche, wenn man normale Displays verwenden würde- bißchen wenig, oder? Ich hatte da immer mehr.....

Meinungen? :)

Rotti

PS. Der Inputlag beim großen Orion war noch tolerierbar- für mich, meine Reaktionszeiten sind sowieso nicht mehr so dolle. Außerdem hatte meine Graka schon so ihre liebe Not, weshalb ich nicht genau sagen kann, wieviel von dem Lag auf ihre Kappe ging. Ambitionierte Racer sollten von diesem Screen aber lieber absehen.

Mehr lesen...

Rotti hat auf das Thema „Mehr Übersicht mit nur einem 16:9 Monitor“ im Forum geantwortet. 1 year ago

Ok- wenn wir`s dann so aufziehen wollen:
Dann geht mal erst zu immersivedisplay.com und zieht Euch richtige PanoScreens rein, die auch noch aufwendig linear korrigiert sind usw.- so ist es dann richtig amtlich. Ein Triplescreen Setup mit 3 Flachbildschirmen zerrt dagegen dann doch ein wenig, oder? Was mich am Triple immer gestört hat, ist, das es leider bei keiner Graka-Familie möglich ist, unterschiedliche Screens zu nehmen. Früher (ich glaube bis directX9) gab es mal softTH, mit dem das alles ohne weiteres zu machen war. Ich wollte immer ein Triple aus so einem 34" 21:9 und dazu zwei 24" 16:9 für die Seite, DAS wäre für mich ein ernstzunehmendes TripleScreen Setup, denn es käme der Realität (breite Windschutzscheibe plus 2 schmalere Seitenfenster) doch erheblich näher. Bei den derzeitigen Lösungen "verpulvert" man ich weiß nicht wieviel Kohle und Hardware Performance für die Sidescreens, die einem als Fahrer aber nur Bruchteile an Informationen liefern. Im Infight natürlich wesentlich mehr, aber beim bloßen Hotlapen usw. eher wenig.

Damals bei SoftTH konnte man wenigstens die Auflösung der Sidescreens drastisch runtersetzen, um so Performance für den Hauptschirm zu gewinnen, aber das geht alles bei den modernen Systemen nicht mehr. Schade, oder?

Und nochmal was zur FOV: Da gibt es ja allerhand schlaue Rechner und Tools, um das korrekt zu ermitteln. Habe ich auch alles hinter mir und wieder verworfen. Warum? Weil ich bei allen diesen "korrekten" Lösungen immer das Gefühl hatte, ich fahre mit 30km/h über eine verkehrsberuhigte Autobahn, d.h. das Speedfeeling blieb dabei vollends auf (bzw. abseits!) der Strecke. Das kann`s, jedenfalls für mich, nicht sein- ich bevorzuge dann lieber inkorrekte, aber "schnelle" FOVs, da ich ja nicht den Landwirtschaftssimulator zocken will, sondern eine Rennsimulation :P

Ich kann aber die Verfechter der TripleScreens auch gut verstehen, ist schon was Feines und wird ja von Assetto wenigstens auch von Haus aus unterstützt. Dazu mal ein kleiner Exkurs: Wir hatten das Thema auch im RaceOn Forum und da hat sich ein Entwickler von Simbin doch tatsächlich dahingehend geäußert, das TripleScreen bei denen ganz weit unter bzw. gar nicht auf der Prioritätenliste steht- hat man Töne?! Denen war Detailarbeit am 5.1 Sound tatsächlich wichtiger als drei Schirme ordentlich zu unterstützen..... :huh:

Togal. Jeder so, wie er will. Ich wollte das sowieso nur mal vorstellen, kann sein, das ich in ein paar Wochen wieder was anderes probiere, wobei dann wohl doch erstmal der Wackelsitz dran ist. :)

Mehr lesen...

Rotti hat auf das Thema „Mehr Übersicht mit nur einem 16:9 Monitor“ im Forum geantwortet. 1 year ago

Zu 4K:
Da habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt, denn Tatsache ist ja, das die GTX960 bei mir dann nur 50% von 4K wird rendern müssen und das wird sie ganz sicher packen, da bin ich nicht so bange. Vielleicht nicht alles auf Ultra, aber das stört mich dann nicht so. Zum Lag: Die Tatsache, das der hier bei diesem TV nicht vermessen wurde, heißt für mich noch lange nicht, das er automatisch schlecht sein muss.

Zum Triple bei Assetto Corsa: Wird da wirklich ANDERS gerendert bzw. gibt es im Menu da irgendwo eine Möglichkeit, die WINKELUNG der Displays auf den Wert einzustellen, den man selber zuhause benutzt? Das wäre mir neu, aber dann wäre für mich nachvollziehbar, das Triplescreen tatsächlich besser sein könnte. Wenn aber Assetto NICHT anders rendert, dann verstehe ich den Vorteil von Triplescreen nicht. Im übrigen kann ich auch "Triplescreen" wählen und auf dem RiesenTV ausgeben lassen, nur sehe ich da irgendwie keinen Unterschied- außer, das ich dann FOV nicht mehr einstellen kann? Zum besseren Verständnis: Ich KENNE Triplescreen Setups sehr wohl, habe es damals schon für GTR Evo in 3x 1280x1024 mit einer GTX290 zusammengebaut, als noch kaum jemand an sowas dachte und man in Foren eher mit Kopfschütteln und Vogel zeigen abgefertigt wurde.....

Mir geht es bei der ganzen Sache ja gerade darum, etwas Preiswertes hinzubekommen, das immersiv besser ist, als zB nur vor einem 24" Moni zu sitzen, der ja in guter Quali genausoviel kostet! Natürlich kann ich sofort wieder in den Hardware-Overkill eintauchen, ein triple Strix GTX980 SLi aufbauen und daran dann was-weiß-ich für Koma-Monitore hängen, das wird sicher der Wahnsinn sein und auch bestimmt besser als so`n Popel-China 4K Teil fast für lau. Mich (und evtl. auch viele andere User) interessiert aber, wie gut es für relativ wenig Geld geht. Ich bin sowieso zu alt, um jemals online auch nur `nen Blumenpott zu gewinnen, außerdem interessieren mich die neueren Fahrzeuge, die hauptsächlich geraced werden, kaum bis gar nicht. Mich hat am Simracen nur immer begeistert, das man zumindest einen Hauch von Vorstellung davon bekommt, was es zB hieß, in einem 917 mit 360km/h die Mulsanne runterzukrachen und wenn ich das für verhältnismässig wenig Kohle noch etwas intensivieren kann, bin ich zufrieden!

Dies nur, um meine Bestrebungen mal etwas einzuordnen. Ansonsten find ich es geil, wieviele Leute hier sofort auf das Thema eingehakt sind, so kann man immer wieder was lernen bzw. von anderen Erfahrungen profitieren. Spart manchmal mächtig Zeit und Geld...... ;)

Gruß,
Rotti
PS. Headtracking habe ich früher schon benutzt und das könnte hier, in sehr milder Form, bei dem Riesenbild evtl. auch noch wieder was bringen, werde ich sicher mal wieder rauskramen.

Mehr lesen...

Rotti hat auf das Thema „Mehr Übersicht mit nur einem 16:9 Monitor“ im Forum geantwortet. 1 year ago

@easy
Man kann ja auch mit nur einem Schirm auf Triple Rendering umschalten, dann sollte das, von der Winklung der drei Schirme zueinander mal abgesehen, eigentlich ja keinen Unterschied mehr machen, oder? Ich finde generell, das die geschlossenen Fahrzeuge immer schlechter dastehen, als die offenen. Es sieht offen einfach alles besser aus und z.T. ist es auch so, das man bei geschlossenen Fahrzeugen teilweise nur noch "Schießscharten" hat, durch die man rausgucken kann- sowas nervt mich generell: Da versucht man alles, um große Bildschirme, hohe Auflösungen usw. zu fahren, um die Immersion möglichst hoch zu kriegen, aber dann werden bei solchen Fahrzeugen (zB LMP) von den vorhanden Pixeln geschätzt nur 30% für wirklich interessante (Renn-) Inhalte genutzt und davon manchmal sogar noch 10% durch eine beknackte Sonnenschutzfolie fast undurchsichtig gemacht! Der Rest verkommt eigentlich zum Bilderrahmen.....

@ronny
Ich habe das bis dato nur an meinem Arbeitsrechner probiert, weil mein Gamer derzeit weggepackt ist. In dem Arbeitsrechner steckt aber nur eine GT730 2GB, die 4K nur in 30Hz schafft. Da merkt man ein leichtes Nachziehen der Maus schon etwas. Morgen werde mich mal meinen Gamer rauspacken, in dem eine GTX960 4GB drin ist, die mit 3840x1440 Pixeln eigentlich keine Probs haben sollte und 4K auch in 60Hz ausgibt....... damit sollte dann eigentlich wieder alles tight sein. Werde berichten.

Mehr lesen...

Rotti hat auf das Thema „Mehr Übersicht mit nur einem 16:9 Monitor“ im Forum geantwortet. 1 year ago

Hi,
hier nochmal meine 2 Cents zu diesem Thema, welches m.E. viel zu wenig beachtung findet:

Ich habe mir jetzt in der Bucht einen Orion 4K-TV in 48" (CLB48B4800S) als B-Ware geschossen, volle Garantie vom MediaMarkt inklusive. Wollte das ganz einfach mal testen. Heute ist der Schirm gekommen und das Fazit in der Kurzversion: Oberhammer!
Ich habe für mich verschiedene Auflösungen in der Nvidia-Systemsteuerung erstellt und probiert. Für mich optimal war dabei dann 3840x1440, also ein 24:9 Format. Das Tolle an diesem 4K Schirm ist aber nun ja der hohe Pixelcount bzw. die geringe Pixelgröße- ich kann in nur 60cm Abstand bereits keine Pixel mehr erkennen! Der Schirm steht also direkt hinter meinem Wheel und die so erzielte Immersion ist umwerfend. Für mich gibt es hier folgende Vorteile:

- Endlich BEIDE Spiegel im Blick
- keine Nachteile in der Auflösung
- frei wählbares Bildformat
- Entlastung der Graka weil wesentlich weniger Pixel als bei Triple-FullHD zu rendern sind
- spätere Möglichkeit des 4K-Gamings in 3840x2160 wenn die Graka`s billiger geworden sind
- sehr hohe Immersion durch geringen Betrachtungsabstand, d.h. man nimmt unterbewusst nicht mehr so viele Informationen abseits des Schirms wahr, wird sozusagen "von der schieren Displaygröße erschlagen"- im positiven Sinne!
- kein Kabelverhau und hoher Montageaufwand wie bei 3-Schirmlösungen
- das FOV bleibt einstellbar und ist nicht, wie bei Triplescreen-Rendering, fest eingestellt

Sicher wird für die meisten die Oculus der Bringer werden, aber ich kann zB nicht räumlich sehen und habe auch keine Lust, immer so ein Trumm von Taucherbrille aufzuhaben.... insofern war für mich persönlich dieser Schritt (für nur dreihundert Tacken) echt ein Segen! Ich ging damit schon lange schwanger, aber erst jetzt sind die großen 4K-Displays erschwinglich geworden. Der Orion setzt da nochmal einen drauf, weil er nämlich Dank fehlendem 4K-Tuner als TV völlig dämlich ist und deshalb doch sehr verramscht wird. Das Display selbst hingegen erhält hinsichtlich der Bildquali immer gute Noten, also der Idealfall für Gamer!

Ich habe mal ein Bild drangehängt, seht selbst: Wir reden hier von einem 24:9 Display mit 44" Bilddiagonale, hemt Euch mal einen Zollstock und staunt...... :woohoo:

Gruss,
Rotti

[Dateianhang: Assetto_3840x1440=24zu9_lowRes.jpg]

Mehr lesen...