Start der neuen ACR Meisterschaft

Nennstart! zur ACR Meister$chaft 2017/18 | READY? 10 Tage
Bull hat auf das Thema „KOB 2017 - King of Bavaria #PackmasACR“ im Forum geantwortet. 2 months ago

Nur so als Feedback nach nun 2 solcher Events von einem Außenstehenden.

Duel Rennen sind super und auch das mit Winner / looser Bracket, aber in meinen Augen ist der Zeitraum viel zu lang gezogen. Ja in der Theorie sind 2 Wochen für 1 Stunde viel Zeit, aber evtl. ist das einfach zu viel Zeit / zu lang. Für mich würde dieses Event Format perfekt für einen verlängerten Nachmittag / Abend passen, oder eben mal ein Wochenende.

So mal von der Starcraft oder Shooter Szene abgenommen. Runde 1-Viertelfinale jeweils 1 Durchgang, jeder Fahrer darf 1 Fahrzeug ausschließen, damit das Fahrzeug fest steht. Looserbracket ebense bis Viertelfinale 1 Runde. Sollte je Runde nur 15-30 min dauern sprich 1h sind 2 Runden ausgefahren. Ab Viertelfinale dann alle 3 Fahrzeuge, Looser / Winnerbracket parallel, sprich 1 Runde dauert max 1h und es sind ja nur 3-4 Runden. Das Ganze Event dauert somit gut 5h für die Finalisten. Klar kann es hier und da besonders Anfangs mal zu einer zeitlichen Verschiebung kommen, aber nach 2 Abenden sollte man doch mit rund 20 Fahrern durch sein oder? wäre deutlich kompakter von zeitlichen Rahmen und wer nicht da ist fliegt einfach raus ohne das man 14 Tage warten muss.

So oder in der Art werden ja die meisten kleinen Online Turniere gespielt und die gehen meist auch nur 1 Tag.

Mehr lesen...

STQ dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Tony Torque dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
didi dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Patrick Hoff dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Clemenca_at dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Dennis dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Easy dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
PLG_KUNENA_COMMUNITY_ACTIVITY_THANKYOU_WALL 2 months ago
Quechua dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Ronny-Stoepsel dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Frenk_2000 dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
NeRo2 dankte Bull im Thema Audi TT Cup - Feedback 2 months ago
Bull hat auf das Thema „Audi TT Cup - Feedback“ im Forum geantwortet. 2 months ago

Und in einer normalen Meisterschaft gibt es eine ReKo :evil:

Die ist zwar in meinen Augen sehr fair und bei nicht ganz klarer Lage immer für die mildere Strafe, aber setzt gewisse Grundsätze die ACR ausmacht auch mit Nachdruck durch. Das betrifft nicht nur Divebombs, Unfälle oder reinstechen in Lücken wo eigentlich gar keine sind, sondern auch jegliches andere Verhalten auf der Strecke, welches andere Mitglieder nicht OK finden und uns melden. Leider kann auch eine ReKo mal Falsch liegen oder eine andere Meinung als man selbst haben. Die Entscheidung über Strafen treffen immer mehrere Personen und dies immer mit dem Hintergrund einer Begründung, aus welchen Gründen eine Strafe gegen wen erfolgen sollte oder eben nicht. Sollte es einmal zu Fragen kommen kann man auch mit der ReKo reden und die Entscheidung einer Strafe wird versucht bestmöglich zu erklären. (Die ReKo Arbeit ist ein erheblicher Aufwand und da keiner von uns mit ACR Geld verdient kann es natürlich auch mal irgendwo zeitlich zu Verzögerungen kommen oder länger dauern, aber im Geiste möchte ACR den Mitglieder das bestmögliche bieten und sind Fragen da, werden diese auch versucht zu klären).

Wir haben damals zu Beginn von ACR die Verhaltensregeln aufgestellt, diese sollten für alle Rennen gelten die hier bei uns gefahren werden und zusätzlich gibt es bei Meisterschaften ein Reglement. Gefallen irgendwem die Verhaltensregeln nicht oder gibt es Anregungen, nehmt Kontakt mit einem Admin auf. Es wird immer Unfälle geben, immer jemanden der eine Situation anders sieht, aber für ein kostenloses Angebot macht ACR (besonders Nero, Daniel, Sven und feste Community Mitglieder) sehr viel möglich. (ja aleex wir haben Anfangs auch viel mit gemacht :D aber mich kennt kaum noch einer und du fährst doch auch nur noch mit oder?). Es sind ja Inzwischen deutlich mehr Member Abseits der Admins die irgendwelche organisatorischen Aufgaben übernehmen oder gar eigene Sachen unter der ACR Flagge auf die Beine stellen. Ich lese immer noch fleißig mit und finde es echt toll was aus der Community geworden ist, ein großes Lob von mir an alle aktiven Mitglieder.

Man kann hier nur daran appellieren, das sich besonders neue Mitglieder an die Ratschläge der alten Hasen orientieren, selbst denen passieren mal Fehler aber im großen und ganzen hielten sich die Strafen in den letzten Liga Rennen doch deutlich in Grenzen. Man kann virtuellen Rennsport auch gerade bei Unfällen nicht mit realen Rennsport vergleichen, Aufgrund der eingeschränkten Reize allein durch das Lenkrad und einer vorhandenen Latenz durch das Internet, muss man bei online Rennen deutlich Kontaktloser fahren. Jeder Kontakt egal wie stark ist eigentlich zu viel, denn hat man nur ein kleines Lag sind Autos ineinander und es kommt bei dem anderen eine viel stärkere Berührung an, daher sollte man online jegliche Berührungen vermeiden.

Also abhaken und die nächsten Rennen wieder ordentlich fahren, keep racing B)

Mehr lesen...

Rayleigh dankte Bull im Thema Mechanische Tastatur 3 months ago
Bull hat auf das Thema „Mechanische Tastatur“ im Forum geantwortet. 3 months ago

Ich benutze schon Jahre lang die Razer Blackwidow Ultimate, aktuell die Ultimate Stealth Version schon mehrere Jahre glaube ich.

Die Razer green switches sind eigenbauten / nachbauten und entsprechen am ehesten den MX Blue Switches. Für mich die besten die es gibt und ich finde alle anderen Switches einfach komisch vom Druckgefühl. Bei den Razer Blackwidow Tastaturen ist einfach das Auslösegefühl am besten und man hat das beste Gefühl wann die Taste wirklich gedrückt ist und wann nicht, das habe ich mit keiner anderen Tastatur, auch keiner anderen mechanischen "Gamingtastatur" der üblichen Hersteller. Der Preis ist mit etwa 120 Euro nicht so günstig, aber ich finde sie ist das Geld wert, habe sie ja 2 mal für zuhause und Arbeit :D

In manchen größeren Media Märkten gibt es meist auch eine Blackwidow Version und normal kann man da schon einmal Probetippen ;) wie gesagt für mich ist das einfache Druckpunktgefühl bisher unerreicht von anderen Tastaturen und ich habe mir die Blackwidow damals zu Starcraft 2 Zeiten angeschaft wo es wirklich auch APM ankam.

Mehr lesen...

Speedo dankte Bull im Thema R9 380 und Triple Screen? 9 months ago
tabis dankte Bull im Thema R9 380 und Triple Screen? 9 months ago
Ronny-Stoepsel dankte Bull im Thema R9 380 und Triple Screen? 9 months ago
Matthias Rudolph thanked Bull in topic R9 380 und Triple Screen? 9 months ago
Bull hat auf das Thema „R9 380 und Triple Screen?“ im Forum geantwortet. 9 months ago

Als ehemaliger VR Nutzer (ja ich habe die Oculus CV inzwischen auch wieder verkauft) kann ich dir meinen subjektiven Eindruck schildern. Ich nutzte die DK2 von Ende 2014 - Anfang 2016 und dann die CV bis Ende 2017, ich bin in der Zeit nur mit der Oculus gefahren und ab und an beim Kumpel mal triple oder gar single.

Alter PC: Core I5 2400, 16GB DDR3 RAM, ATI R9 280x Toxic (stärkstes Modell), Teststrecke Nordschleife

Damit war AC quasi nicht spielbar, die Frames waren dauerhaft viel zu gering und selbst wenn man alles an Grafik runtergedreht hat gingen die Frames teilweise so stark in den Keller das es keinen Spaß mehr macht. Online fahren war für mich damit nicht möglich, nicht einmal Hotlapping hat Spaß gemacht weil die Grafik so schlecht war und die Frames viel zu sehr geschwankt haben. Dies war sowohl mit der DK2 als auch mit der CV1 der Fall, an Downsampling war nicht zu denken (verbessert das Bild in VR deutlich).

aktueller PC: Core I7 6850k, 64GB DDR4 RAM, Asus GTX 1080 Strixx

Damit war AC mit der CV gut fahrbar, selbst Pixeloverride war bis 200% gut fahrbar und die Frames blieben eigentlich immer in einem angenehmen Bereich mit hohen-max Details. Getestet auch mit der Nordschleife und paar Public Servern, bis so 10-15 Fahrern keine Einschränkungen spürbar.

Dennoch habe ich vor ein paar Wochen meine beiden Oculus Modelle wieder verkauft und bin auf 3 Asus 27 Zoll Monitore umgestiegen. Am einfachsten ist man testet eine Oculus in einem Geschäft, am besten vorstellen kann man es sich mit den ersten Flatscreen Monitoren, die Pixel sind deutlich erkennbar und es sieht alles aus wie 480x260 oder so. Auch ist der Comfort alles andere als gut, man kann es sich so vorstellen als wenn man in der Wohnung einen Helm auf hat, im Sommer ist es super warm und ohne Ventilator nicht auszuhalten. Mich nervte am Ende auch das ständige auf und absetzen der Brille, selbst wenn man nur kurz 15 Minuten paar Runden drehen möchte. Die Umsicht ist bis auf wenige Ausnahmen mit Triple Screen sogar besser als mit einer VR Brille, da man seitlich deutlich mehr wahrnimmt, nur wenn man sich dreht kann man eben mit einer VR brille auch den kopf drehen und einen Schulterblick machen ;) das ist bei Triple eingeschränkt.

Was aber für VR spricht ist die Immersion, man kann einfach die Abstände zu anderen Autos / Streckenrand / banden viel besser einschätzen als am Monitor, auch Unebenheiten auf der Fahrbahn oder kuppen sind viel besser zu erkennen. Dadurch das man tatsächlich im Auto sitzt und keine störenden Faktoren abseits der Monitore hat ist der Focus auf das Renngeschehen auch viel besser und ich habe damit gelernt viel konstanter zu fahren, auch weil man sich viel sicherer und mehr verbunden zum Fahrzeug gefühlt hat.

Ich bin der Meinung man muss selbst abwägen was einem wichtig ist, Immersion = Oculus, Comfort / Grafik = Triple Screen. Da ich super wenig Zeit habe aktuell, war für mich inzwischen der Comfort wichtiger als die Immersion :/ aber evtl. ändert sich das ja mit einer CV2 wieder, wenn die Grafik vielleicht auf Augenhöhe ist. Ich kenne aber viele SimRacer denen die Immersion deutlich wichtiger ist als alle Nachteile der Oculus CV ;)

Preislich war mein Triple Screen deutlich teurer als VR, aber man muss ja nicht unbedingt teure Gaming Monitore nehmen ;)

Mehr lesen...

Bull hat auf das Thema „ROC 2016 - Race of Champions“ im Forum geantwortet. 12 months ago

nehmt mich bitte einfach wieder raus, keine Ahnung warum ich überhaupt in der Liste gelandet bin. Ich finde das Event richtig genial, aber habe derzeit einfach nicht die planbare Freizeit für so etwas, sorry.

P.S.: nein ich fahre derzeit auch super wenig IceRacing :D

Mehr lesen...

Bull hat auf das Thema „ROC 2016 - Race of Champions“ im Forum geantwortet. 12 months ago

Knicki schrieb:

Bull, was meinst wann wir unser Kampf austragen können? Bin gespannt! :D

watt ich wurde fest mit eingeplant? :x ich bin noch nicht eine Runde gefahren, hab nicht einmal die Strecke und auch zeitlich habe ich derzeit nur spontan mal Luft zum fahren ...

bis wann muss man gefahren sein? heute und Sonntag habe ich definitiv keine Zeit, evtl. Samstag aber das klärt sich auch erst morgen im Laufe des Tages

Mehr lesen...

Bull hat auf das Thema „CUP - Heroes of the Past - 90s DTM“ im Forum geantwortet. 1 year ago

nur der Polesitter darf nicht vor der Linie überholt werden, also gilt das nur für den Fahrer auf P2, alle anderen müssen halt hinter dem Fahrer auf ihrer Seite so fahren wie es die Seite zulässt. Lässt ein Fahrer auf einer Seite 100m abstand zum Vordermann und auf der anderen Fahrer da 3 Fahrzeuge in dem Zwischenraum ... naja super ärgerlich aber eben Pech und man muss dann mit dem reden der da 100m Abstand lässt, überholen darf man den direkt vor sich fahrenden nicht. Sobald aber der Polesitter beschleunigt und das Rennen freigegeben wurde, kann man überholen (ausgeschlossen P2, der darf nicht vor der Start Linie P1 überholen, aber das sollte in der Regel nicht möglich sein in einer Fahrzeugklasse).

Normal hat man einen nicht zu hohen PaceSpeed in der Einführungsrunde, kann man aber immer so fahren das P1 neben P2 ist und dahinter sich alles aufreiht und auch nebeneinander ist.

Mehr lesen...

Bull hat auf das Thema „CUP - Heroes of the Past - 90s DTM“ im Forum geantwortet. 1 year ago

Ich habe ja gehört das meine Idee des fliegenden Start übernommen wurde und habe im Stream da 1 riesen Problem gefunden.

Das Problem ist das der führende etwa von 80 auf 100 kmh "langsam" beschleunigt hat bis er das Rennen eröffnet hat. Das ist genau das was den Start kaputt macht und das habe ich damals im Admin Forum auch als Problem angegeben. Es ist wichtig das der Führende nach der letzten Kurve so schnell es geht zu seinem Richtgeschwindigkeit zurück kehrt und diesen Richtgeschwindigkeit dann bis zum eröffnen des Rennens hält, sprich ist der Richtgeschwindigkeit 90 kmh, dann beschleunige ich nach der letzten Kurve mit 80% Throttle auf 90kmh und fahre dann 90kmh so lang bis ich das Rennen eröffne (max. Start Linie) (Speedfenster max. +-2 oder 3 kmh damit der führende 5 kmh spielraum hat, ist er aber auf 93 kmh darf er nicht mehr vom gas runter gehen auf 87 und dann beschleunigen sondern muss 93 fahren bis das Rennen eröffnet wird). Auch habt ihr die Einführungsrunde mit über 120kmh gefahren, das ist doch viel zu schnell für die alten Kisten, ich würde da max. 100 fahren oder weniger, normal war meine Idee da die Boxengeschwindigkeit oder PaceCarSpeed zu nehmen, sprich 100kmh max und das Rennen wird auch mit 100kmh eröffnet. Bis das Rennen eröffnet ist darf der Führende seine Richtgeschwindigkeit nicht überschreiten, alle anderen dürfen kurzfristig schneller fahren um Lücken zu schließen, jedoch muss darf P2 bei der Renneröffnung nicht deutlich schneller als Richtgeschwindigkeit sein. PaceSpeed legt der Organisator je nach Strecke fest.

Ansonsten ist das Rennen freigegeben sobald der führende das Rennen eröffnet und ab da darf auch überholt werden, schläft eine Seite oder trödelt in der Einführungsrunde ... dann hat die Seite einfach Pech gehabt und darf sich bei dem beschweren der zu langsam war. Zu bremsen nur weil jemand beim Start pennt nimmt doch jeglichen Sinn aus einer Startphase, der führende bestimmt wann das Rennen losgeht und im Rennen gibt es doch kein Überholverbot oder? :D

Idee ist eigentlich der Start aus dem offiziellen iRacing Service zu kopieren, dieser funktioniert in der Regel absolut problemfrei mit vielen Leuten die sich nicht kennen. Klar es bleibt eine Startphase und es gibt immer mal wieder Kontakte, die gibt es auch in echt und auch bei stehenden starts und überall :D

Mehr lesen...