Sonntag, 11 September 2016 12:00

Heroes of the past – DTM 90s Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 

Wahrscheinlich erinnern sich nur wenige unter uns an das Chaos in der DTM im Jahr 1993, das beinahe zur Auflösung der mittlerweile legendären Rennserie führte. Nach zehn Jahren der klassenlosen Reglementierung, in der versucht wurde die unterschiedlichen Wagen mithilfe von Basisgewichten gleichzustellen, wurde für 1993 die „Klasse 1“ eingeführt. Die Basis jedes Fahrzeugs war ein 2,5-Liter-Motor mit sechs Zylindern. Motor, Chassis und Aerodynamik durften allerdings umfangreich modifiziert werden. Im Gegensatz zu vorherigen Ankündigungen wurde im Reglement die Einbremsung überlegener Marken wieder reaktiviert, was den Unmut und schlussendlich den Ausstieg einiger Fahrzeughersteller nach sich zog.

„Wir wollten eine klare Formel – doch plötzlich haben wir wieder dasselbe Handicap-Reglement. Sind wir hier in einer Bananenrepublik?“ – Karl-Heinz Kalbfell

 

 

Auch wenn das Reglement für Unmut sorgte, ging es auf der Strecke eng und zweikampfreich zur Sache. Ein guter Grund die Autos in einem Cup-Format selber auf Herz und Nieren zu prüfen. Gefahren werden fünf Strecken aus dem damaligen Rennkalender über eine Distanz von 100km, dazu gehören die Kurzanbindung des Hockenheim-Rings, Donington Park, Nürburgring GP, Norisring und Zandvoort. Zur Auswahl stehen drei der Autos, die 1993 um den Titel fuhren. Der Allrad-angetriebene Alfa Romeo 155TI V6, der Mercedes Benz E190 Evo II DTM und der BMW E30 DTM. Um die Autos anzugleichen, werden der Alfa Romeo und der Mercedes Benz mit festen Gewichten von 40kg bzw. 20kg ausgestattet.

 

 

Natürlich war im Vorfeld auch wieder genügend Zeit um Teams zu bilden und eigene Skins einzureichen. Einige bekannte Teams, wie zum Beispiel GCRacing, Team Blackwing und Scuderia Vittoria sind in ihrer Stammbesetzung dabei, aber auch neue Teams haben sich für den Cup angemeldet. 

Ein weiteres Highlight für diesen Cup ist der ACR Livestream. Jeder ist herzlich dazu eingeladen die Action inklusive Kommentator zu verfolgen. Das VOD vom Testrennen auf der Nordschleife ist die perfekte Möglichkeit, um einen ersten Eindruck vom Livestream zu bekommen. 

Assetto Corsa | Nordschleife | DTM 90s | Warmuprennen für DTM Cup!

In den nächsten Wochen wird sich zeigen, wer am besten mit der H-Schaltung und ohne elektrische Assistenzsysteme zurechtkommt, auf einen spannenden Cup.

Gelesen 1150 mal Letzte Änderung am Sonntag, 11 September 2016 13:07
Max

Kommentare   

Patrick Hoff
#5 Patrick Hoff 2016-09-11 14:03
cool :) Freu mich :D
Matthias Rudolph
#4 Matthias Rudolph 2016-09-11 13:27
Siiiiick!!!
stoffi - sven
#3 stoffi - sven 2016-09-11 13:00
Tip Top. Danke Maxi!
Ronny-Stoepsel
#2 Ronny-Stoepsel 2016-09-11 13:00
Lässt sich ziemlich pro lesen ... Sehr gut!
tabis
#1 tabis 2016-09-11 12:24
Yeah! 8)

You have no rights to post comments