Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15889

  • Daniel Wolf
  • Daniel Wolfs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 886
  • Dank erhalten: 872
  • Karma: 31
Hallo Teilnehmer,

heute geht es weiter mit der One Million Dollar Series - diesmal in Japan. Eine Strecke, die sich im Laufe der Trainingssession als sehr anspruchsvoll darstellte und mit einigen riskanten Kurven behaftet scheint.
Es werden für heute 23 Fahrer erwartet, die wie gewohnt um 20:30 das Qualifying antreten werden. Laut aktuellen Vorhersagen schlägt das Wetter im Moment deutlich um, so dass umsomehr Vorsicht geboten sein wird.

Die Renndistanz beträgt heute 34 Runden.

Um Verwirrungen aus dem letzten Rennen vorzubeugen, hier nochmals der Hinweis: Das Fahrerfeld wird nach Zieleinkunft vom Safety Car eingesammelt und in die Pitlane begleitet. Das Pace Car hällt innerhalb der Boxengasse vor Start-Ziel, die darauf folgenden Fahrzeuge positionieren sich bitte dahinter - gern auch in Zweierreihe. Dies hat Marketing-technische Hintergründe - obligatorische Fotosessions und in Szene setzen der Siegerehrung mit Siegfahrzeugen direkt am Podium.

Die ReKo hofft auf ein wiederholtes, vorbildliches Verhalten wie auf dem Red Bull Ring und bedankt sich für die bisher rege Teilnahme. B)
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Daniel Wolf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph, Nilo, Frenk_2000

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15890

  • aleex!
  • aleex!s Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 1183
  • Dank erhalten: 823
  • Karma: 39
Schlechteste Vorbereitung ever!
War mega peinlich langsam unterwegs... :oops:
Aber im Q dann super wenig Grip, das kam mir wohl gelegen :) P11.
Am Start dann direkt zwei Autos vernascht, in den ersten Runden den Nächsten und eingependelt auf P8 hinter Hoffi.
Lief unglaublich gut für mich. Dann etwas früher an die Box, alles super geklappt und noch 2 Positionen gewonnen B)
Dann kam Mario direkt vor mir aus der Box, war sehr knapp, aber er ist vorne geblieben. zwei, drei Runden später drehte er sich dann vor mir raus. Ich Pi mal daumen abgeschätzt, komme ich schon innen durch....leider rollte er dann doch noch ein Stück vor, was meine Schätzung vernichtete. Voll in ihn rein, Auto Schrott, Lenkrad schief :(
Dann nochmal an die Box, ewig repariert und als Letzter wieder auf die Strecke...
Noch ein bisschen Spaß gehabt, aber insgesamt natürlich super enttäuschend :sick:
...der Boden bebt, die Straße raucht, eine MT ist aufgetaucht
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Patrick Hoff, Quechua, Matthias Rudolph, Frenk_2000

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15891

  • aleex!
  • aleex!s Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 1183
  • Dank erhalten: 823
  • Karma: 39
...der Boden bebt, die Straße raucht, eine MT ist aufgetaucht
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tabis, Ronny-Stoepsel, Patrick Hoff, Matthias Rudolph, Frenk_2000

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15892

  • Patrick Hoff
  • Patrick Hoffs Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • aka Kincade
  • Beiträge: 614
  • Dank erhalten: 574
  • Karma: 9
Vorbereitung lief soweit ganz gut, einige Runden gedreht und auch ne ganz gute Position im Tracker.

In der Box vorm Qualy merkte ich schon, dass es doch wieder nicht so dolle läuft. Im Endeffekt hat die mangelnde Rechner Performance mein Rennwochenende versaut.
Wenn man mit VR vorallem unter die 45 FPS rutscht, ist es kein normales ruckeln. es ist ein Zittern, verschwimmen des Bildes bei Bewegung etc. Wundert mich dass ich nicht in die Rift gekotzt hab.
Ich muss sehen was ich machen kann, da ich nächstes Rennen eh nicht fahren kann habe ich etwas Zeit vielleicht doch daran was zu ändern mit ner neuen Graka, ansonsten macht es nicht viel Sinn aktuell mitzufahren.
Gerade hier muss man doch mal korrigieren, Auto bricht aus etc. Ich bekomme das erst ne halbe Sekunde später mit quasi. Machte das ganze sehr schwer für mich.

Naja, Qualy ging dann noch mit normaler fahrerischen Leistung auf P5, da die anderen wohl nicht zurecht kamen. Der Abstand nach vorne zeigte, dass ich eigentlich keine super Runde gefahren hab.
Trotzdem mega gefreut.
Vor dem Start wusste ich, dass die beiden hinter mir, Milosch und Didi, schneller sein mussten. Habe mich dann die ersten Runden direkt nach dem Start, sehr vom Druck von Milosch beeindrucken lassen und hatte meine Augen nur im Rückspiegel. Naja, er irgendwann neben mir auf die Außenbahn gesetzt, ich innen und er zieht in die Kurve, wissend dass ich noch neben Ihm bin. Führte dann zu den Kontakten...
Didi dadurch direkt mit durch.
Konnte mich dann aber etliche Runden hinter den beiden halten und Alex ne Sekunde im Nacken.
Der ist dann in die Box und ich 2 Runden später. Diese beiden Runden bin ich so kacke gefahren, dass Ronny schon dran war, nach dem Stop Alex natürlich durch und ich bin dann direkt in der ersten Kurve nach dem Stop ins Kies. Konnte gerade noch ein Dreher abwenden.
Also Boxenstopp bereinigt auch Ronny vor mir geblieben und ich auf 9. Vor mir viel Tumult und Greinig im Rücken. Der konnte nach einem Fehler von mir kurz vorbei, vor uns zwei Porsche. Mario war etwas langsamer unterwegs, anscheinend durch den Schaden. So das Michael erst Druck machte, der sich verbremste und ich wieder vorbei kam und dann Druck auf Mario ausübte.

Der hat sich aber nichts anmerken lassen und ist dann mit uns beiden im Heck so durch das Ziel.
Alles in allem dann ok. Ohne das ruckeln hätte ich mehr Risiko gehen können, so musste ich safe fahren um nicht quer zu kommen.

Den Stream muss ich mir nochmal komplett ansehen, bis auf die Kamera/Probleme beim Start aber wieder sehr lustig und cool. Die beiden vielleicht auch etwas parteiisch :lol: :kiss: Ende war süß kommentiert als ich wieder auf 9 bin. :P
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Patrick Hoff.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Easy, tabis, Ronny-Stoepsel, Quechua, Matthias Rudolph, Frenk_2000, Johny1337

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15893

  • Matthias Rudolph
  • Matthias Rudolphs Avatar
  • Online
  • Gesamtsieger ACR GT2 League 2015
  • Beiträge: 842
  • Dank erhalten: 982
  • Karma: 11
Vorbereitung

Okayama war mir natürlich durchaus bekannt, da ich dort erst die Woche zuvor ein TT Event hatte auf das ich auch sehr gut vorbereitet war.
Deshalb nur die Umstellung von FWD auf RWD und ab dafür.

Quali

In der Boxengasse erst bemerkt das sich Tabis das Leistungsupgrade gegönnt hatte, was natürlich direkt für einen noch höheren Ruhepuls sorgte.
Der geringe Streckengrip liegt mir aber durchaus gut und so konnte ich wie erwartet um die Pole mitmischen.
Max deklassierte uns alle dann noch etwas in seiner letzten Runde und zeigte das er heute nicht zum Spaß da ist.
Aufgrund einiger teaminternen Testfahrten bei 100% Grip habe ich auch damit gerechnet das Max heute die entscheidene Nuance schneller sein könnte.

Rennen

Den Start gut erwischt und von da an erstmal dranbleiben und reinkommen.
Tabis wie erwartet schnell und scheinbar nicht nur mit Leistungsupgrade, sondern auch mit nem fetten Bremsenupgrade ausgestattet.
Wahnsinn wie dort auf der Bremse aufgeholt wurde.
In Runde 5 wurde der Bremspunkt nach der Gegengeraden dann um Haaresbreite verpasst und endete mit einem etwas energischen anklopfen in meinem Kofferaum.
Nicht weiter erwähnenswert, kurz kucken ob alles noch dran ist, durchatmen, weitermachen.
Max natürlich davon profitert und den Abstand auf 3sek erhöht.
Nach der Kollision brauchte ich erstmal ne Weile um mich zu fokussieren und die Augen weg vom Rückspiegel, zurück nach vorne zu richten.
Als der Abstand auf P3 nach hinten über 0.5sek betrug was bedeutet das nicht mit nem unmittelbaren Angriff zu rechnen war, ging auch langsam mal die Fokuslampe an.
Runde für Runde konnte ich etwas Rückstand abknabbern, zusätzlich zu dem Umstand das Max den ein oder anderen Wackler in seiner sonst tadellosen Kür hatte.
Max sagte dann an er ginge jetzt an die Box, ich entschied sehr spontan eine Runde später rein zu kommen.
Mir war klar das ich wohl hinter ihm bleiben würde, wenn wir wie so oft zusammen reinkommen würden.
Die letzte Runde also nochmal voll gepusht, die Boxeneinfahrt mit viel Risiko genommen und es tatsächlich geschafft den entscheidenden Meter vor Max auf die Strecke zu kommen.
Von da an konnte ich dann voll fokussiert im altbewährten Strg-B Modus jede Runde fahren als wäre es die letzte, das eigene Delta als Todfeind.
Somit 2. Sieg im 2.Rennen, wobei halt echt wieder ein, zwei kleine Patzer bei Max Ursache dafür waren das ich beim Stop vorbeikam.
Ich wäre auch zufrieden Zweiter oder gar Dritter geworden, aber zu verschenken hab ich bekanntlich nichts.

Jetzt ab nach Zandvoort wo ich, hoffe ich, auch jetzt schon wieder top vorbereitet bin.
Praktisch, das der TT Cup fast den selben Kalender hat.


Positiv erwähnen möchte ich noch:

-Ronny, der trotz umstieg auf Triple und ner Herz OP an der Wheelbase direkt mal mit der besten Konstanz beeindruckte.

-Nilo, der bei der Generalprobe mit komplett neuem Interieur scheinbar auch gut zurechtkam.

-das Hamburger Duo mit Knicki und Konny, ich war bis 1.30Uhr wach und hab mich köstlich amüsiert, echt top.
Diese Ernsthaftigkeit gemischt mit einigen echt geilen Lachern, super Männers.

So, das soll´s gewesen sein, wir sehen uns in Holland.
Hoffe alle finden den Weg zum Track (auch zu Trainingszwecken) und vergammeln nicht unterwegs in nem Coffee Shop.
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Matthias Rudolph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15894

  • Matthias Rudolph
  • Matthias Rudolphs Avatar
  • Online
  • Gesamtsieger ACR GT2 League 2015
  • Beiträge: 842
  • Dank erhalten: 982
  • Karma: 11
Doppelpost, sry.
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Matthias Rudolph.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15895

  • Ronny-Stoepsel
  • Ronny-Stoepsels Avatar
  • Offline
  • ACR Club
  • Beiträge: 1788
  • Dank erhalten: 1106
  • Karma: 117
Hai zusammen...

Meine Vorbereitungen kamen eigentlich,die letzten beiden Wochen, auch recht gut vorran. Konnte hier und da, mal ein paar Zehntel auf der Strecke finden.
Hab mich dann damit zufrieden gegeben, in den Top 10, aufm Trainingsserver zu sein. Glücklich war ich allerdings nicht wirklich, mit der Strecke. Fand Okayama wirklich sehr schwer zu fahren, wenn man wirklich schnell dabei sein wollte.

Im laufe der letzten Woche, habe ich dann blöderweise, meinen langgehegten Plan, auf 3 Bildschirme umzusteigen, in die Tat umgesetzt. Auch, weil es mir total auf den Sack ging, in Okayama immer blind durch die U-Turn zu fahren.
Natürlich verlief dieser Umbau nicht ohne Probleme, sodass ich die letzten 3 -4 Tage nur damit beschäftigt war, rauszufinden, wieso sich mein Lenkrad, wärend des Fahrens, um bis zu 13Grad nach rechts verstellt. Ihr könnt mir glauben, dass ich wirklich ALLES probiert hatte - bin echt fast verzweifelt. Wollte aber trotzdem das Event mitfahren.
In der ganzen Testzeit, wegen meinem Lenkradproblem, konnte ich mich aber immerhin an die 3 Bildschirme gewöhnen . Noch nicht zu 100%, aber ausreichend.


Quali:

Lief sehr bescheiden...
Bis ich endlich mal raushatte, mit dem niedrigen Grip umzugehen und auch endlich mal freie Bahn hatte,standen leider nur noch 40sek auf der Restzeitanzeige und das bedeutete, wenn ich jetzt über S/Z fahre, muss die Runde sitzen.
Natürlich tat sie das dann nicht, weil ich zu viel wollte und so fand ich mich enttäuscht, auf Platz 9 oder so in der Startaufstellung wieder.


Rennen:

Plan war, Halbe/Halbe... also Stop nach der Hälfte des Rennens.
Vor mir wieder mein Freund Daniel, der wirklich nen tollen Speed für meine Verhältnisse an den Tag legt.
Hinter mir, mein Genosse Aleex, der sich für keinen Angriff zu schade ist.
Auch Didi, endlich mal wieder da, wo er hingehört - nach Vorne! Astrein!
Hoffi, der Cheater, sehr überraschend mit da Vorne.
Naja, nach der grünen Ampel hiess es erstmal, sauber mit durchkommen und irgendwie die Position halten. Klappte leider nicht wirklich, weil auch Aleex wohl die Supermanbremsen von seinem Teamkollegen, Tabis eingebaut bekommen hatte?! Der is dann links neben mir in die o.g. U-Turn , wo ich dann in der Folgelinks keine Chance mehr hatte, meinen Platz zu halten.
So ging es dann wieder im 3er oder 4er-Gespann ab nach Vorne...relativ gesehen :whistle:
Gab wieder einige sehr coole Manöver und Aleex war mit Abstand der Schnellste in unserer Gruppe.

Irgendwann, nach ein paar Runden, hatte ich dann Micha aka Alonso hinter mir, der sich nach einem Fahrfehler meinerseits, dann auch noch an mir vorbeikämpfen konnte.
Micha ging dann aber auch gleich in die Box und ich war allein allein... :oops:
Kann mich nicht mehr an jede Begegnung erinnern, weil ich doch schon arg mit dem niedrigen Grip zu kämpfen hatte. Sorry, an dieser Stelle...

Wie geplant, ging ich dann zur Hälfte in die Box, wo dieses Mal auch Alles funktionierte, wie geplant, und kam dann 2 Wagenlängen hinter Daniel B. wieder raus. Der war schon ein paar Runden vor mir stoppen und hatte schon sichtlich mit seinen Reifen zu arbeiten.
Konnte dann Runde für Runde auf Ihn aufschliessen und merkte, dass ich nen Ticken schneller konnte..da machte ich dann das, was ich eigentlich nie mache und auch völlig daneben finde _ DIE LICHTHUPE_ :sick: ... sorry Daniel, falls es Dich genervt haben sollte. Irgendwie muss Daniel aber dann doch nervös geworden sein und machte einen entscheidenden Fehler... ich ging vorbei und hatte wieder freie Bahn.

Dann , paar Runden später, war wohl etwas Tumult in T2, wo ich endlich mal den nächsten Vorteil ,der 3 Bildschirme bemerkte - Die Übersicht, wer wann wo ist, ist einfach enorm! Bin dann also durch die 2-3 Autos da, die sich behakten, durchgeschlüpft und konnte mich einigermassen absetzen. Nich viel, aber immerhin hatte ich so meine Ruhe.
Plötzlich fand ich mich auf P5 wieder, was nicht hätte besser laufen können, an diesem WE. Selbst, wenn ich in der Quali von P4 oder P5 hätte starten können, die Pace von den vor mir Platzierten, konnte ich zu keiner Zeit mitgehen.
So, bin ich also zufrieden mit meinem Endergebnis und versuche auf Sandfurz wieder mein Bestes!

Bis denni...


PS: Stream war wieder sehr witzig, auch, wenn mich ein paar Kleinigkeiten gestört haben. Abgesehen von den Startproblemen.

1. Knicki war im Vergleich zu Easy und den Streckengeräuschen, gefühlt 30% zu laut.

2. Das wilde hinundher geswitsche zwischen den Fahrern, wärend eines spannenden Kampfes, wo dann plötzlich andere Gruppen zu sehen waren, hat mich bisl geärgert.

Ansonsten habt Ihr eure Sache wieder astrein und sehr kurzweilig ,gestalten können... ;) :P


Glückwunsch noch ans Podium...ihr blöden Raketen! :silly:



PPSSS: Wenn Sich jetzt noch Jemand fragen sollte, ob das Problem mit meinem Lenkrad gelöst ist, dann kann ich sagen, ja! Dank unserem Vatter, der immer hilft, wenns klemmt! :)

Das hier, habe ich auf Vatters Rat, dann Sonntag Nachmittag noch gemacht und es hat das Problem beseitig... Vielen Dank, an dieser Stelle nochmal an Vadda! Auch, wenn er hier wahrscheinlich nicht mitliesst. :kiss:

Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von Ronny-Stoepsel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15896

  • tabis
  • tabiss Avatar
  • Offline
  • Gesamtsieger ACR F458 Challenge 2015
  • Beiträge: 1173
  • Dank erhalten: 918
  • Karma: 16
Aleex hat doch die Superman Bremse!

Die Scuderia ist der Meinung, das die für mich erstmal ausreichen
:(

;)
HW - AC settings [ Zum Anzeigen klicken ]


Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15898

  • Frenk_2000
  • Frenk_2000s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 319
  • Dank erhalten: 321
  • Karma: 4
Vorbereitung:

Anfängliche Hoffungen auf einem kurvenreicheren Kurs mit der Ginetta punkten zu können, verflüchtigten sich schnell.
Zwar konnte ich mich immer wieder deutlich verbessern und das ursprünglich angestrebte Ziel einer Sub38 um eine halbe Sekunde unterbieten, doch die anderen wurden auch immer schneller.
Keine Top10 zu erreichen.


Qualifying:

Zu allererst natürlich das Spiel einen deftigen Abgang gemacht.
Also schnell wieder starten, dabei alle möglichen Fenster zugeklickt, so auch den TS und zackig wieder auf den Track.
Einzige noch mögliche Strategie war dann Sprit mitnehmen, bis die Zeit rum ist. Konnte noch acht schnelle Runden fahren; gefühlt waren sicher noch drei Zehntel drin, was mich aber auch nur einen Platz weiter nach vorn gebracht hätte.
Position 13, wie im Tracker, dennoch etwas ernüchtert.


Rennen:

Am Start zu viel Wheelspin, und ein zu früher Schaltvorgang in die zwei erlaubte es Andreas Vogel und Max Duhr vorbei zu beschleunigen.
Im Verlauf der ersten Runde konnte ich trotz eines sehr unrunden Fahrstils vor mir meine nun 15. Position zu verteidigen.
In Kurve zwei der zweiten Runde sprang Vogels Maserati durch Internetprobleme von zwanzig Metern vor mir in meine Seite und schoss mich ins Kiesbett. Folge: Drittletzter und ordentlich Wut.
Aufholen - und vor allem Überholen - war angesagt!
Fünf Runden später, Anfang L7, knapp 20% des Rennens waren also bereits vorbei, befand ich mich wieder auf Ausgangslage P13 und nach vorn klaffte eine große Lücke.
Durch einen etwas späteren Pitstop in Runde 19 war ich zwischenzeitlich auf dem letzten Podestplatz, kam aber wieder auf 13 raus.
Augenscheinlich konnte ich doch schnellere Rundenzeiten als einige meiner Kontrahenten fahren, sodass ich nach und nach noch zwei Plätze nach Boxenstopps gewann und somit auf P11 rutschte.
Gegen Ende wurde es zwischen der ca. 5 Sekunden entfernten Dreiergruppe vor mir noch mal eng, sodass ich den Abstand auf 1,5 Sekunden verkleinern konnte; zum Angriff reichte es dennoch nicht mehr.


Letzten Endes natürlich schade, denn spinnt man den Gedanken weiter, es hätte keinen Unfall zu Beginn gegeben, hätte ich auch gut und gerne auf dem achten Gesamtrang landen können.
Etwas enttäuschend; ein kleines Sorry im TS hinterher wäre übrigens auch nett gewesen, auch wenn man nur bedingt etwas dazu kann, aber was soll's :whistle:

Naja, schauen wir gespannt nach Zandvoort, wo die Karten neu gemischt werden.

PS: Ein paar mehr Ginettas in meiner Nähe wären auch was...Sven??! :S
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

OMS 03.12. Okayama - Fahrerbriefing und Feedback 1 Monat 2 Wochen her #15899

  • Vatter
  • Vatters Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 37
  • Dank erhalten: 28
  • Karma: 2
@ Ronny ... B) Ausnahmsweise ma "JA", aber nur weil Tabis mich darauf hingewiesen hat! :P Immer wieder gerne Hase ... Bussi :kiss:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ronny-Stoepsel, Matthias Rudolph
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.215 Sekunden